knackiger Reisnudelsalat mit Erdnuss-Dressing

Superfrisch und superlecker  - so könnte man das Gericht beschreiben, was ich euch heute zeige. Ich lieb's ja! Ein Salat mit Reisnudeln, jede Menge frischen Zutaten und einem mega geilen Dressing. Das ganze noch asiatisch angehaucht und ich bin im Foodie-Himmel. 
Solche Gerichte sind perfekt wenn man Hunger hat, aber keine Lust hat großartig zu kochen.

Was in meinen Salat kommt:
4-5 Salatblätter, gewaschen und in Streifen geschnitten
2 Karotten, fein geraspelt
1 Paprika, in Streifen geschnitten
1/2 Gurke, längs halbiert, das innere entfernt und in Scheiben geschnitten
frisch gehackter Koriander und frische Minzeblätter
eine Hand gehackte Erdnüsse
100 gr gekochte Reisbandnudeln
ein paar Chiliflocken 

Nun könnt ihr euch entscheiden, ob ihr direkt alles schon in der Salatschüssel miteinander vermixt oder ob ihr wie ich auf den Fotos erstmal alles Bowl-mäßig nebeneinander stapelt und es später dann vermischt.
 Für das Dressing nehme ich:
1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt
1 Stück Ingwer, geschält und in Stücke geschnitten
3 EL Sojasoße
2 TL Erdnusscreme (ungesüßt)
2-3 EL kaltes Wasser
Saft 1/2 - 1 Limette

Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermixen (mit dem Stabmixer klappt das toll) und über den Salat geben.

Kommentare :

  1. Nooor' ich liebe Bun Bo Salat so sehr! Eigentlich geht das so einfach! Hätte ich gar nicht gedacht!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, mega lecker! Ein ganz ähnliches Rezept habe ich mir am WE ebenfalls zubereitet. Vor allem bei höheren Temperaturen schmeckt sowas hervorragend. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare