Mangold-Kartoffel-Galette #nachgekocht

*AmazonAffilateLink | Buchwerbung

In meinem Instagramfeed ist es gerade total angesagt, sich mit der Natur zu beschäftigen und auch mal neues "Grünzeug" aus der Natur mit in den Essensplan einzubinden. So habe ich zum Beispiel dieses Jahr das erste mal was von Löwenzahnbutter gehört oder von kandierter Sauerampfer.
Passend dazu habe ich ein spannendes neues Buch namens BLATTGOLD zugeschickt bekommen. Es ist von Catherine Phipps und behinhaltet über 120 Rezepten mit Blattgemüse. Sehr spannend, da ich tatsächlich -bis auf Spinat und Salat- noch garnicht so viel mit Blattgemüse ausprobiert habe. Wie lecker hört sich bitte Joghurtkuchen mit Zitronenverbene und Zitronenthymian an? Oder Orangen-Rosmarin-Curd!
Auch der gebackene Käse  mit Thymian und Honig wird im Herbst unbedingt ausprobiert. Als erstes Nachkochrezept wurde es bei mir aber ein herzhaftes - passend zur Saison mit Mangold, die gerade startet. Mangold habe ich sonst eher angebraten gegessen, heute durfte er aber neben Kartoffeln in eine leckere Galette!
Für den Teig:
300 gr Vollkorn- oder Dinkelmehl
160 gr Butter
1 TL Salz
1 Ei
2-3 EL kaltes Wasser
Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Vom Wasser gebt ihr nur soviel dazu, dass der Teig sich gut kneten lässt.
Teig in Folie schlagen und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

 Für die Füllung:
1 EL Öl
400 gr Mangold, gewaschen und klein geschnitten
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
frischer Thymian
200 gr kleine Kartoffeln, gekocht (gerne auch vom Vortag)
100 gr Käse, gerieben
Salz, Pfeffer

Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Mangold dazugeben. Unter ständigem Rühren 5 Minuten anbraten lassen. Dann 50 ml Wasser dazugeben und alles so lange andünsten, bis der Mangold zart ist.
Rosmarin fein hacken und zusammen mt etwas Salz und Pfefferr unterheben. Die Kartoffeln in Scheiben oder Spalten schneiden.
Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen (ca 32 cm Durchmesser).
 Mangold, frischen Thymian und Kartoffeln auf dem Teig verteilen (dabei ca 2-3 cm Platz zum Rand lassen, da dieser umgeschlagen wird). Käse drüberstreuen und nochmal nachwürzen wenn nötig.
Teigränder umschlagen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Galette für 35-40 Minuten backen lassen.
Nach dem Backen mit etwas Öl bestreichen und servieren.

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare