schneller Bratreis wie beim Lieblingsasiaten

Asiareis vegan
Schnelle Gerichte die sich toll aus Resten machen lassen liebe ich ja sehr! Dazu gehört zum Beispiel Bratreis. Diesen habe ich als Jugendliche supergerne beim Asiaten bestellt - wenn ich nur damals schon gewusst hätte wie schnell er sich doch selbst machen lässt!
Ich erwische mich sogar manchmal dabei, wie ich extra mehr Reis koche um am Folgetag noch etwas Reis für meinen geliebten Bratreis übrig zu haben.

Das Rezept für den veganen Reis erhaltet ihr hier:
1-2 Karotten, fen gewürfelt
100 gr TK Erbsen
2 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, ggf Asiagewürz oder Reisgewürz
150 gr gekochter Reis (gerne auch vom Vortag)
2 EL Sojasauce
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Erdnussöl (oder anderes Öl)

Und natürlich könnt ihr jedes Gemüse was ihr noch zu Hause habt mit reinschnippeln. Sehr lecker sind auch immer grob gehackte Pilze, geschnittete Selleriestaude, Paprika oder Weißkohl.
bratreis vegan
Zuerst bratet ihr die Zwiebeln und die Knoblauch in etwas Öl glasig an. Nun kommen Karotten und Erbsen dazu. Wenn die Karotte gar ist mischt ihr den Reis, Sojasauce und die Frühlingszwiebel unter und würzt alles mit Salz und Pfeffer und ggf eurem asiagewürz / Reisgewürz. Nochmal 1-2 TL Öl dazugeben und alles scharf anbraten.
Die Frühlingszwiebel zum Schluss drübergeben und ggf noch  mit Sriracha Sauce nachwürzen.

Ihr könnt euren Reis noch pimpen mit folgenden Zutaten:
Hähnchen, angebraten (oder auch vom Vortag)
verqirltes Ei (einfach mit dem Reis dazugeben)
angebratenen Tofu
gehackten Erdnüssen

Für die nichtvegane Version könnt ihr auch mit Fischsauce etwas Nachwürzen.
veganer Bratreis

Kommentare :

  1. Oh ja, wie lecker! Das esse ich gern und habe es aber länger nicht zubereitet. Danke für deine Anregung, das mal wieder nachzuholen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche asiatischen Gerichte, vor allem mit Reis. Bis jetzt hab ich es jedoch immer direkt beim Asiaten geholt anstatt es selbst zu kochen. Mithilfe deiner Anleitung wird das ab jetzt aber mit Sicherheit anders. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare