Auberginen Pasta aus Wild & Vegan

Auberginen Pasta
*amazonaffilatelink
Heute darf ich euch mal wieder ein tolles Buch vorstellen, was dieses Jahr bei mir eingezogen ist. Im Kochbuch "Wild & Vegan“(AmazonAffilateLink) zeigt Autorin Laura Wright eine raffinierte Sammlung an pflanzenbasierten Gerichten aus Kanada für jeden Tag. Die Bilder sind wundervoll und machen Lust auf frische und leckere Zutaten.  Die Rezepte werden nach Frühstück, Suppen, Salaten, Hauptgerichte, Gemüse und Gertreide, Getränke und Desserts sortiert und zu Beginn gibt es auch ein kleines in kleines 1x1 der veganen Küche und dessen Zutaten. Und auch die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und perfekt für die vegane Ernährung (oder für alle die, die öfters mal einen veganen Tag einlegen wollen).

Auberginen Pasta
Das Rezept was ich euch heute zeige ist die Auberginen-Pasta, die einfach unglaublich lecker ist. Es ist auch sehr einfach zu kochen

Für 2 Portionen:
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Aubergine
400 gr gehackte Tomaten
40 gr Kalamata-Oliven, in Scheiben geschnitten
Chiliflocken, getrockneter Oregano
Salz, Pfeffer , Olivenöl
180 gr Pasta

Die Aubergine wird in 1 cm große Würfel geschnitten. Nun vermischt ihr sie mit Salz und lasst sie 10 Min in Wasser ziehen (so verschwindet das bittere). Abspülen, trockentupfen undmit 1 EL Öl vermischen. Dann lasst ihr die Aubergine für 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen schmoren.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin andünsten Gewürze und die geschmorte Aubergine dazugeben. Die Tomaten ebenfalls hinzugeben und mit Chiliflocken, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Das ganze mit geschlossenem Deckel für 10 Minuten scharf anbraten.
In der Zeit könnt ihr eure Pasta garkochen. Von dem Pastawasser könnt ihr gerne auch noch ein paar EL zur Aubergine geben.
Zum Schluss rührt ihr die Oliven und die gargekochte Pasta ein und serviert das ganze mit frischgehackten Kräutern.

Auberginen Pasta

1 Kommentar :

  1. Hi Ina!

    Ein wirklich tolles Rezept! Bin vorher noch nie auf die Idee gekommen Auberginen in Pasta zu geben. Voll lecker! Die Tomaten könnte man vielleicht auch gleich mit den Auberginen zusammen schmoren.

    Liebe Grüße
    Mark

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare