veganer Apfel-Streuselkuchen #Apfelboom

veganer Apfel-Streuselkuchen

Heute wird es Zeit für einen #APFELBoom, denn die Apfelsaison ist in vollem Gange und ich kann es kaum erwarten neben selbstgemachtem Apfelmus wieder jede Menge Apfelkuchen zu backen.
Für den Bloggerboom heute durfte ich mir schonmal ein leckeres Rezept überlegen: Apfelkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln. Wer kann dazu bitte nein sagen?

Für den Teig:
175 g Margarine
75 gr Zucker
280 gr Mehl
1 Prise Salz

Für die Füllung:
250 gr veganer Quark
100 gr veganer Jogurt
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
400 gr Äpfel

Für die Streusel
100 gr Margarine, weich
100 gr Zucker
170 gr Mehl
Etwas Zimt
Eine Hand voll gehobelte Mandeln

veganer Apfel-Streuselkuchen

Zutaten für den Teig miteinander verkneten und 1 cm dick ausrollen.
Kuchenform ausfetten und den Teig hineingeben. An den Rändern hochziehen und ein paar mal mit der Gabel einstechen.

Pudding nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen. Veganer Quark und Pudding miteinander vermischen. Quarkmasse auf den Kuchenteig geben. Äpfel kleinschneiden und auf den dazugeben.

Für die Streusel Margarine, Zucker und Mehl miteinander vermischen bis bröselige Streusel entstanden sind. Steusel auf dem Kuchen verteilen. Gehobelte Mandeln ebenfalls auf den Kuchen geben.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen für 35 - 40 Minuten backen lassen.
Es kann sein, dass der Kuchen nach dem Backen noch sehr sehr flüssig ist. Lasst ihn am besten komplett abkühlen (idealerweise über Nacht) dann wird er fester.

Und wie ihr es von einem BloggerBOOM Event gewohnt seid, bekommt ich noch ein paar leckere andere Rezepte serviert. Mit dabei sind diesmal auch:
Nom Noms food Kleine Ofen-Pfannkuchen mit Zimt-Äpfeln aus der Muffinform
Louibakery Apfelkuchen mit Schmand
ELBCUISINE Mandel-Crisp mit Ahornsirup-Apfel
Labsalliebe Apfel-Minz-Gelee
was eigenes Apfelkuchen mit karamellisierten Walnüssen
S-Küche
Schnellster Apfelkuchen der Welt herbstlich gewürzt
Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich total über euer Fazit oder Fotos auf Instagram (gerne auch mit @whatinaloves taggen, damit ich es auch mitbekomme)

2 Kommentare :

  1. Liebe Ina, saftig, knusprig klingt nach einer tollen Kombination! Und so schön bunt in Szene gesetzt! Ganz liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina, in deinem Rezept steht Joghurt dabei. Kommt der Joghurt mit in die Füllung?
    Viele Grüße Nadine

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare