{Nachgekocht} Schokoküchlein mit köstlichem Erdnussguss

Eigentlich sollten wir ja jetzt nach den großen Oster-Schlemmereien etwas grünen Salat oder ein paar Smoothies verbloggen, aber wisst ihr was? Bei mir gehts direkt süß weiter!
Habe ich euch eigentlich schon von meiner großen Erdnussbutter-Liebe erzählt? Nein oder? Dabei ist genau diese Liebe der Grund, warum ich so gut wie nie Erdnussbutter im Haus habe! Die ist nämlich schneller verputzt, als ihr Erd-nuss-But-ter-Brot sagen könnt.
Ach, ich sehe gerade, dass diese Liebe auf dem Blog bisher wirklich zu kurz kam, nur drei kleine Rezeptchen (für Erdnusskekse, diesen Smoothie und Tartelettes) sind zu finden. Das muss sich schnellstmöglich ändern.
Als ich letztens Mirja’s neues Buch „Mias Süße Kleinigkeiten –Rezepte der Küchenchaotin*“ zum ersten Mal durchblätterte blieb ich gleich an einem bestimmten Rezept hängen. Auch beim zweiten Schmökern war klar, das Schokoküchlein mit Erdnussguss muss als erstes nachgemacht werden.
*AmazonAffiliate Link
Erdnussbutter, Schokoladenkuchen, Minicakes, küchenchaotin, Neben vielen anderen süßen Kuchen- und Snackrezepten gibt es dort übrigens auch tolle Eisrezepte (Buttermilch-Zitronen-Eis & Pistazieneis - der Sommer kann kommen!).
Zum Glück habe ich hier einige Schokofans sitzen, die meine Liebe zu Erdnussbutter teilen. Statt eines ganzen Kastenkuchens habe ich aber 9 kleine Minicakes gebacken, die lassen sich noch besser mitnehmen und an die Arbeitskollegen verteilen. Oder zum gemütlichen Sonntagsteechen nach dem Training genießen.
Erdnussbutter, Schokoladenkuchen, Minicakes, küchenchaotin, süße Kleinigkeiten
Hier kommt das Rezept, für einen Kastenkuchen (20 cm) oder 9 Mini-Cakes:
4 Eier
250 gr Butter, weich 
5 EL Kakaopulver
125 gr Zucker
300 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
50 ml Milch 
1 Prise Salz

Für den Guss:
100 gr Puderzucker
1-2 EL Milch
2 EL Erdnussbutter

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Alle Zutaten für den Teil nacheinander zusammenmischen. Den Teig dann in die gut ausgefettete Kuchenform geben oder auf die Papierförmchen verteilen.
Nun für 50-60 Minuten (Muffins brauchen etwas kürzer ca. 35/40 Min) backen lassen.
Die Zutaten für den Guss rührt ihr einfach zusammen und gebt sie über die abgekühlten Küchlein.
Der Erdnussguss ist zwar unglaublich lecker aber auch etwas eigensinnig. Er wird schnell wieder fest, was das Verteilen auf dem Kuchen etwas schwierig macht. (Ein Minischluck Milch hilft da Wunder ;)) Da das Frosting bei mir nicht sooooo 100 % perfekt wurde, habe ich das ganze noch mit etwas "Deko"-einigen karamellisierten Erdnüssen getoppt. 
Hierfür einfach 3 EL Zucker in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen und 2-3 EL Erdnüsse darin baden lassen. Dann ganz schnell auf den Küchlein verteilen (sind sie einmal erkaltet wird es schwer sie wieder auseinander zu bringen).
Erdnussbutter, Schokoladenkuchen, Minicakes, küchenchaotin,
Ich hoffe ihr seid auch zuckersüß in die neue Woche gestartet? Lesen vielleicht auch ein paar Erdnuss-Butter-Fans mit?

Kommentare :

  1. Ohja! Ich hab mit Erdnussbutter auch eine große Liebe ;D
    Ich hab über Ostern allerdings für die Familie nur meinen Standardapfelkuchen gebacken... ansonsten war backfrei :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bachfrei klingt auch gut :D ich hatte endlich mal wieder genug zeit um gemütlich zu backen...nix mit schnellschnell :D

      Löschen
  2. Liebe Ina,
    oh mann jetzt wollte ich eigentlich eine gesunde Phase einlegen und dann werde ich gleich mit solchen verführerischen Bildern geweckt ;) Echt fies!
    Die Küchlein sehen echt bombenmäßig aus, die nehm ich jetzt einfach als Motivation für das Ende meiner gesunden Phase :D

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja so ein klares ziel vor augen lässt einen manchmal gut durchhalten!

      Löschen
  3. Das sieht wirklich richtig lecker aus :-) Ich mag ja die Kombination aus Schokolade und Erdnüssen sehr sehr gerne.
    Liebe Grüße
    JuliKind

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin gar nicht sooo ein Riesen Erdnussbutterfan, aber ich muss sagen, dass die Küchlein köstlich aussehen :) Selbst nach den vielen Tagen Schlemmerei!
    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ina,
    hmm, wie lecker! Die kleinen Küchlein sehen ja unheimlich lecker aus - die möchte man sofort nachbacken!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte sieht das lecker aus. Ich muss gleich los, die Zutaten besorgen. Ach nee, ich wollte ja Diät machen, mist ;), naja dann eben morgen ;).

    AntwortenLöschen
  7. Hier, hier, hier - Erdnussbutter-Fan :) Aber volle Lotte :)
    Deine Küchlein sehen so lecker aus. LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  8. Bei den Bildern bekomme ich wirklich Hunger. Die sehen zu gut aus.
    Liebe Grüße.
    Steffi
    www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Boah lecker! Ich flipp aus.... :-D
    Das Rezept muss auf jeden Fall nachgebacken werden.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unbedingt!! Und vergiss nicht mir ein testküchlein zu schicken ;)

      Löschen
  10. Jaaaa hier. Ich liebe Erdnussbutter, am liebsten mit warmen Toasties. Lecker. Aber deine Küchlein sehen sehr lecker aus. Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf warmen toast????? whaaaa klingt das gut!!! zum glück hab ich gerade keine erdnussbutter mehr! und keinen toast xD sonst gäbe es ein unglück!

      Löschen
  11. Oh, schaut das gut aus!
    Hatte mir letzte Woche bei dm noch solche kleinen Kuchenförmchen mitgenommen und überlegt, was ich darin backen könnte. Als absoluter Erdnussbutter-Freund steht die Entscheidung jetzt natürlich. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach bei DM gibts die auch? da muss ich mal schauen :) habe meine nämlich aus frankreich mitgenommen und die hier noch nicht wirklich wiedergefunden...

      Löschen
  12. Das Buch ist richtig toll, da hab ich auch schon leckere Sachen draus nachgebacken.
    Deine Küchlein sehen echt toll aus, da bekomm ich auch richtig Lust auf Erdnussbutter :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Auf deinem Blog darf man definitiv nicht vorbeischauen wenn man grade Hunger hat :D Ich wünschte, ich hätte jetzt diese supersüßen Kuchen, ich liebe Erdnussbutter ja sowieso total :)) Mal wieder ein ganz tolles Rezept, das ich definitv ausprobieren werde :)

    Liebe Grüße von Franzi von Little Things :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ina,

    zwei EL Erdnussbutter reichen??? Aber die Erdnüsse die zu sehen sind, sind nochmal extra? Oder verstehe ich da was falsch? Das klingt irgendwie ein bisschen wenig für den Erdnussgeschmack.

    Danke für das Rezept, klingt sehr lecker!

    Viele Grüße,
    Patricia von //blog.fancythoughts.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey
      also für den guss brauchst du 2 EL erdnussbutter, die werden ja vermischt mit milch & Puderzucker. genau und für die nüsse obendrauf habe ich jetzt mal 3 EL karamelisiert.
      :)

      Löschen
  15. Da läuft mir ja schon wieder das Wasser im Mund zusammen. :D Waaaaahhhh Ina, das ist soooo gemein. :D
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  16. Ja, hier, Erdnussbutterfan! :D (Und Schoko übrigens auch ;) )

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.