Plastikfreies Picknick mit 3 schnellen Ideen

*Werbung | Zusammenarbeit mit Pandoo


Wie schön war es bitte letzte Woche? Die Temperaturen erinnerten an Sommer und die Laune war auch entsprechend. Also wurde am Samstag das Picknickkistchen gepackt und auf die Wiese gefahren.
Es muss nicht immer ein fettes Picknick sein, ein paar kleine Snacks ohne rießen Aufwand reichen schon aus.
Das besondere an dem Picknick war übrigens, dass es plastikfrei ist! Ich finde es immer viel zu schade, wenn jedes fitzelchen in Plastik eingepackt werden muss. Daher habe ich mir schon vor längerer Zeit Glas-Vorratsdosen gegönnt. Ein paar schicke Metall-Brotdosen habe ich auch noch im Schrank die eignen sich auch perfekt für Melone & Co.

Auch das Platikbesteck wurde dieses Mal ersetzt durch Bambus-Besteck. Dieses ist äußerst robust, sieht hübsch aus und ist sogar wiederverwendbar! (Messer*, Gabel* und Löffel* gibts bei Gopandoo)
Serviertten wurden diesmal durch Bambus-Küchentücher* ersetzt, die ebenfalls waschbar sind. Die sind übrigens auch eine tolle Idee! Mit haushaltsüblichen Papiertüchern lässt sich zwar superschnell was aufwischen, aber sie verursachen auch wahnsinnig viel Müll, der eigentlich nicht sein muss.

Warum ich möchte, dass ihr euch die Produkte von Pandoo mal genauer anschaut? Pandoo ist ein kleines Start up aus Konstanz und das junge Team bietet umweltfreundliche Bambusprodukte an, die für kleinen positiven Veränderungen sorgen sollen und zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen. Das Konzept finde ich super ud sehr unterstützenswert. Auch wenn man nicht 100% nachhaltig lebt, kann man Schritt für Schritt seinen Alltag ein bisschen verbessern - und wenn das jeder tut, dann ist doch schonmal viel geschafft. Neben den vorgestellten Produkten gibt es zum Beispiel auch coole Kaffeebecher und sogar Sonnebrillen aus nachhaltigem Bambus.

Was es zum Picknick bei mir gab?  Ganz schnelle Lachs-Ruccola-Wraps zum Beispiel. Hierfür nehmt ihr einfach Weizentortillas, macht die kurz in der Mikrowelle warm, bestreicht sie dann mit Meerrettichfrischkäse, verteilt ein paar Scheiben Gurke und Tomate, und etwas Ruccola sowie Räucherlachs drauf und rollt das ganze fest auf. Einen Wrap schneide ich dann in 3 Teile und geben sie jeweils in die Boxen.

Auch lecker ist Tabouleh-Salat. Den gabe ich ganz einfach nach dem Rezept gemacht und noch mit Fetakäse getoppt.
Auch sehr fein ist eine schnelle Käseplatte mit 2 Lieblingskäsesorten, ein paar Trauben und Walnüssen.  Frei nach dem Motto "aus nichts was gemacht".


Sooo und zu guter Schluss möchte ich euch natürlich auch was gutes tun: Zusammen mit  Pandoo darf ich nämlich einen 50€-Gutschein an eine/n von euch verlosen. Ob ihr euch davon mit Picknickbesteck, Sportsocken oder Kaffeebechern eindeckt, ist euch überlassen. 
Alles was ihr mir verraten müsst ist: Mit welcher positiven Angewohnheit fängt bei euch im Alltag Nachhaltigkeit an?
Mit der Gewinnspielteilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich den Gewinner per E-Mail kontaktiere und eure Emailadresse an Pandoo weitergebe, die euch dann den Gutschein zukommen lassen.

Der Gewinner wird hier im Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland.

Teilnahme ist ab 18 Jahren erlaubt.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Teilnahmezeitraum: 16.05.2018 - 22.05.2018
Gewonnen hat Strand und stadtlichter
Wem ists aufgefallen? Die Getränke fehlen auf dem Foto auf jeden Fall. Die Holunderlimonade hatten wir dooferweise zu Hause stehen lassen....Dafür gabs nämlich auch extra Bambus-Trinkhalme...  

Kommentare :

  1. Hi! Das schaut gut aus! Auch ohne dein leckeres Getränk.ich nehme keine plastikbecher sondern mein porzelanbecher für meinen Tee. Tupperdosen statt Alufolie. Gerne versuche ich mein Glück 🍀 vlg Tine
    Sahnebomber at yahoo punkt de

    AntwortenLöschen
  2. Patricia Alemdar17. Mai 2018 um 11:05

    oh wie toll!! ich würd mich so was von freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist auf jeden Fall eine schöne Idee, ich bin auch immer am schauen wie ich Plastik vermeiden kann :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi!
    Hättest du es nicht geschrieben, wäre es mir gar nicht aufgefallen! Ein Picknick habe ich seit Jahrzehnten nicht mehr gemacht! Richtig lecker schaut es aus. Ich trinke zu Hause meinen Kaffee, esse zu Hause mein Mittag und kaufe mir kein Coffee to go. Liebe Grüße siggi
    M o n a s t u e t e at GMX Punkt de

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ina, ich wohne ja am Bodensee, hatte aber noch gar nichts von Pandoo gehört. Ich verzichte auch auf unnötig Plastik und fange mit Tüten beim Einkaufen an. Viele Grüße Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ina,
    im Alltag versuche ich auch immer mehr auf Plastik zu verzichten. Leider fällt mir das bei Kosmetiksachen immer noch recht schwer.
    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee! Ich finde es auch wichtig - ich nehme immer Stofftaschen mit. Nicht nur zum Essenseinkauf, sondern auch zum Shopping. Ich pack mein essen nie in Plastikfolie sondern nur in meine geliebte Tupper (zwar kein nachhaltiger Kunststoff, aber was man hat, das hat man ;) ) Außerdem möchte ich mir bald einen wiederberwendbaren strohhalm zulegen.

    AntwortenLöschen
  8. Toller Beitrag!
    Ich habe im Alltag immer einen klein zusammengefalteten Stoffbeutel in der Tasche, um keine Tüten kaufen zu müssen. Außerdem habe ich meinen eigenen Kaffeebecher fast immer dabei, da ich morgens unterwegs nicht auf Kaffee verzichten mag, aber die Wegwerfbecher ganz furchtbar finde.
    Ich kaufe auch in der Regel nichts, wo kleine Portionen noch einzeln verpackt sind - meist ist das ja total überflüssig...
    Liebe Grüße
    Joka

    AntwortenLöschen
  9. Friederike Schubach18. Mai 2018 um 14:51

    Ich habe immer einen Beutel und einen to-go-Becher aus Bambus im Rucksack. Super Sache und oft spart man in Cafes auch ein paar Cent für den schnellen Kaffee unterwegs.
    Würde mich mega über den Gutschein freuen. V.a. die Wiederverwendbarkeit finde ich klasse und stylish sieht es auch noch aus.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Ina, bei dem Picknick wär ich gern dabei gewesen, sieht sehr lecker aus. Ich versuche im Alltag auf Plastiktüten zu verzichten, was mittlerweile sehr gut klappt. Und nicht ständig neue Klamotten zu kaufen, die man sowieso nicht anzieht, sondern nur Dinge kaufen die man auch wirklich braucht.

    AntwortenLöschen
  11. Wow, wie super, dass du auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machst! Das fehlt mir in der Lifestle-Bloggerszene noch sehr. Danke :)
    Für mich beginnt Nachhaltigkeit mit bewusstem Konsum (brauche ich diese neue Jacke wirklich?), dem Secondhand-Kaufen und dem Austauschen von überflüssigen Plastikteilen (To Go-Becher, Strohhalmer, Plastikgeschirr) an. Letzteres könnte ich mit dem Gutschein ja super weiter vorantreiben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey da die erste gewinnerin sich nach über einem Monat nicht gemeldet hat lösen wir neu aus und du bist die glückliche Gewinnerin.

      Löschen
  12. Hey, ich finde deinen Artikel sehr schön um noch Mehr auf das Thema zu sensibilisieren. Ich stelle schon eine ganze Menge um, aber nach und nach, der Freund muss ja auch mit kommen. :-) So holen wir Brot und Brötchen im Stoffbeutelchen (egal ob Supermarkt oder Bäcker). Wenn mich auf dem Heimweg der Appetit nach Kuchen überkommt, lasse ich mir den gleiche in die Frühstücksdose packen. Ein anderer Tipp, die Getränke nur noch in Mehrwegeflasche kaufen, egal ob Glas (Saft, Wasser, Bier, Milch) oder in Plastisk (Limo, wo es nur 15cent drauf gibt). Ich will nicht mit dem Zeigfinger rüberkommen, nur noch ein paar andere Ideen noch mit einbringen. Und auch ich würde mich sehr über den Gutschein freuen.
    Liebe Grüße aus Leipzig

    AntwortenLöschen
  13. Dein Picknick klingt sehr lecker, als Inspiration für den Biergartenbesuch morgen kommt es leider zu spät. Statt Plastik haben wir aber unser normales Besteck und Geschirr dabei.
    Ich benutze schon immer meinen eigenen Thermobecher für Kaffee statt ein To Go Wegwerfprodukt zu nehmen. Zum Einkaufen haben wir diverse Taschen um Plastik- oder Papiertüten zu vermeiden. Prospekte schaue ich mir online an statt die aus Papier zu holen und wir verwenden vieles wieder, statt es weg zu werfen. Zum Beispiel nähe ich meinen Kindern Kleidung aus alten Hosen und Shirts von meinem Mann und mir.
    Die Liste ist lang, aber mein neuster Beitrag ist das Weglassen von Shampoo und Duschgel. Meine Haare wasche ich mit Roggenmehl, den Körper meistens mit Kaffeesatz. Ich erspare sowohl mir als auch der Umwelt so einiges an Chemie und der Kaffeesatz tut gute Dienste statt sofort im Müll zu landen.
    Über den Gutschein würde ich mich sehr freuen. :)

    AntwortenLöschen
  14. Kurzen Blick in den Shop von Pandoo geguckt – toller Tipp, da werde ich bestimmt schöne Dinge für den Alltag und to-go finden.
    Ich versuche möglichst meinen Einkauf auf dem Wochenmarkt zu erledigen und mit eigenen Jutebeuteln einzukaufen, um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden!
    Lieben Gruß, Henriette
    hedda16 at GMX punkt de

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare