Brownieliebe bei #letscooktogether: Triple Nut Brownies

Es ist soweit! Der 20. ist schon wieder da und somit heißt es zum vorletzten Mal für dieses Jahr: Lets cook together. Ich freu mich, wenn ihr wieder dabei seid, denn das Thema ist ganz besonders lecker: Brownie-Liebe - da ist ist alles erlaubt: Schokoladige brownie-Kalorienbömbchen, glutenfreie oder vegane Abwandlungen, ja vielleicht gibts sogar fruchtige oder zuckerfreie?
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies
Ich bin auf eure Variante gespannt! Bevor ich euch meine zeige möchte ich euch aber noch meine liebe Co-Bloggerin vorstellen: Maike von Worldtasteadventure und es freut mich ganz besonders, denn wir haben uns bei der Blogst vor ein paar Wochen persönlich kennengelernt, zusammen gequatscht und ausgetauscht.
Ihr Blog ist ein toller Mix aus Leckereien, Reiseglück und Heimatgenuss.  Wart ihr zumBeispiel schonmal in Turin? Und habt ihr schonmal Kastaniennudeln probiert? Und als Dessert ein Löffelchen Dulce de Leche? Dann schaut auf jeden Fall Mal bei Maike vorbei und ihre Brownies finde ihr dort natürlich auch!

Meine Brownies sehen zwar erst recht gesund aus, aber die Ladung Nüsse und Früchte obendrauf vertuschen ein kleines feines Schokobömbchen. 
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies

Ihr braucht für ein Blech voll Brownies:
200 gr. Schokolade (70 % Kakao), geschmolzen
200 ml Milch/Sojamilch
200 gr. Butter
3 Eier
150 gr. brauner Zucker
150 gr. Creme Fraiche oder saure Sahne
100 gr. gehackte Nüsse (am besten Walnüsse oder Haselnüsse)
200 gr. Mehl
50 gr. Kakaopulver 
Für die Glasur: 150 gr. Schokolade (70% Kakao) + 40 gr. Butter

Deko:
50 gr Pistazien

100 gr Walnüsse
100 gr Cranberries
50 gr. Mandeln
(oder eine Packung Studentenfutter)

Eine Springform/Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Nun alle Zutaten für den Teig mischen und zum Schluss die 200 gr. geschmolzene Schokolade und die Nüsse langsam - nach und nach- dazugeben. 
Gut mixen und dann den Teig in die Form geben. Dann für 50 Minuten backen lassen - herausnehmen und abkühlen lassen.
Schokolade und Butter für die Glasur im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen verteilen. Die Dekonüsse und Cranberries über den Kuchen gehen und alles abkühlen lassen! Fertig sind eure Studentenfutter-Brownies!
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies
 Nun bin ich aber auf eure Lieblingsstullen gespannt. Verlinkt euren Post gerne unten und wenn ihr auf Instagram ein Bild gepostet habt, freue ich mich natürlich immer wenn ihr es mit #letscooktogether2018 und mit @whatinaloves markiert, damit ich es auch finde :).
Die Linkparty für eure Rezepte bleibt bis zum 20.12.2018 geöffnet:
Jaaaa und dann kommen wir schon zum letzten Thema für dieses Jahr. Dieses lautet:   Waffeln & Crepes (besser als vom Weihnachtsmarkt)! Hier sind so ziemlich alle Varianten in herzhaft und süß, mit Schuss oder bunten Streuseln erlaubt. Hauptsache lecker!
(Hier kommt ihr übrigens nochmal zur Themenübersicht für 2018). Wahnsinn, das ist schon das letzte Thema für dieses Jahr. Ich möchte schonmal Danke sagen, an all die lieben Mitkocher jeden Monat. Ihr seid toll und ohne euch wäre LCT nicht das was es ist ;) !

Kommentare :

  1. Oh wie lecker, die sehen ja einfach mega, mega, mega gut aus. Das speichere ich mir ab. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina, die Brownies sehen echt lecker aus! Gehackte Nüsse rocken einfach jeden Brownie :-)
    Wenn du das nächste Mal Hilfe beim aufessen brauchst, gib gerne Bescheid ;-)

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. So, ne Woche später habe ich es dann auch mal geschafft, etwas beizutragen, beim nächsten Thema bin ich aber wieder (hoffentlich) pünktlich!!

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare