Sweet Carrot Bundt Cake zum Weihnachtsbrunch

Auch wenn ich dieses Jahr eine Menge leckerer Kekse gebacken habe, schaffen es die irgendwie kaum vor die Linse. Aber ich glaube, das ist nicht so schlimm, denn meine lieben Bloggerkolleginnen posten seit Wochen so so tolle Keksrezepte. 
Süß kann ich euch heute aber auch liefern, denn letztens flatterte bei mir das wundervolle Buch "New York Christmas Brunch*" (Amazon Affilate Link) von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup ein. Dieses eine absolute Inspiration und vollgepackt mit leckeren winterlichen Brunchideen. Neben jedem Menge Süßem gibts auch deftige Rezepte wie Eggs Benedict, Crab Cocktail, Paprika-Pinienkern-Creme  und Roastbeef Bites oder Getränke wie Pumpkin Pie Smoothie. 

Für meinen Weihnachtsbrunch habe ich mir aber die kleinen Carrot Bundt Cakes ausgesucht, da ich die Mischung aus Nuss und Karotte absolut liebe.

Für 12 Stück braunt ihr:
3 Eier, getrennt
250 gr Möhren, fein geraspelt
180 gr gemahlene Haselnüsse
80 gr brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt 
1 Prise Salz
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Backformen ausfetten (oder Silikonformen verwenden).
Eiweiß mit dem Salz steifschlagen.
Möhrenraspel, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver Zimt und Haselnüsse zusammenmischen und zu einem Teig mixen.
Eischnee langsam unterheben und den Teig auf die Förmchen verteilen, so dass sie zu 3/4 gefüllt sind. Förmchen nach dem Backen abkühlen lassen.
Nun kommt noch ein Guss obendrauf. Den mischt ihr zusammen aus: 
150 gr Puderzucker
2 EL Zitronensaft 
und toppt das ganze mit ein paar gehackten Pistazien.

Ich persönlich lieeeeebe solche kleinen Küchlein, sei es nachmittags zur Matcha Latte oder auch gerne mal im Büro als kleines Frühstück zwischendurch.
Was landet bei euch so auf dem Adventskaffeetisch?

Kommentare :

  1. Hallo Ina,
    ich liebe ja Karottenkuchen und diese Bundt Cakes sehen so fluffig aus, da möchte man unbedingt eins probieren :)

    Ganz liebe Grüße und schönen 3. Advent
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wunderbar an und Karotten habe ich noch ein paar in der dieswöchigen Gemüsekiste - was bei uns am adventlichen Kaffeetisch landet: Omas Kekse zumeist, die letzten Packungen Turrón sparen wir für Weihnachten.

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich echt gut an und die Bilder sehen auch toll aus! Ich wünsche Dir schöne Weihnachten.

    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirklich toll aus! Wir mögen die Kombi aus Karotte und Nuss auch total gern :)
    Und es ist schön, noch andere Weihnachtsrezepte zu finden als nur Plätzchen. Ok, wir fallen da aktuell auch eher in die Kategorie, aber nun gut. Umso besser, wenn wir bei dir Abwechslung kriegen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen wirklich toll aus !
    Das Buch ist der wirklich toll, so schöne Fotos !
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnschtszeit

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich süß aus und seeeehr lecker =)

    Zeilentänzerin

    AntwortenLöschen
  7. Solche Backformen habe ich auch, das heisst ich muss deine Karotten Küchelein absolut nachmachen, sie sehen so gut und saftig aus!

    AntwortenLöschen
  8. Möhren im Kuchen sind immer eine tolle Sache. <3 Ich muss auch mal wieder einen Möhrenkuchen backen, wobei so kleine Küchlein wirklich toll sind. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare