fleischfreie Burger & fluffige Burgerbrötchen

Werbung | Kooperation mit ALDI SÜD
Heute gibts hier mal wieder Burger. Ich habe euch meine kleine #burgerliebe ja schon ein paarmal hier gestanden, und es gibt echt nichts über selbstgemachte!
Passend zum Thema geht es in der aktuellen  ALDI SÜD Challange um das Thema "Saftiger Burger - vegan & lecker" - denn bei Aldi gibt es bis Oktober die veganen Wonder Burger. Ihr kennt vielleicht die Impossible Burger aus den USA, die optisch und geschmacklich sehr nah an Hamburger rankommen. Der Wonder Burger ist ist auf Sojabasisund somit vegan und gleichzeitig heute die Grundlage für die Burger.

Natürlich darf bei einem Burger auch ein leckerer Burger Bun nicht fehlen. Der ist diesmal selbstgemacht.
Das Rezept verrate ich euch auch direkt: F
ür 10 Burgerbrötchen nehmt ihr:
200 ml warmes Wasser
 3 EL Milch/-alternative
1 Würfel frische Hefe
 1 TL Salz
70 gr weiche Butter
500 gr Mehl
1 Ei

Außerdem 2 El Milch + 1 Ei
 Sesam zum bestreuen

Wasser, Milch und Hefe werden miteinander vermischt und 5 Minuten stehen gelassen. Anschließend mischt ihr Salz, Butter, Mehl und das Ei unter und verknetet alles 5 Minuten lang zu einem glatten Teig (am besten mit der Küchenmaschine).
Den Teig lasst ihr danach abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen.
Nun teilt ihr den Teig in 10 Kugeln und knetet die nochma kurz durch.
Formt sie zu gleichgroßen Scheiben und legt sie auf ein mit Backpapier aussgelegtes Blech. Zugedeckt lasst ihr sie hier nochmal 1 Stunde gehen. Anschließend wärmt ihr den Ofen auf 200 Grad auf.
Nun werden Ei und Milch verqirlt und die Buns werden damit eingestrichen und mit Sesam bestreut. Dann kommen die Buns für 16 - 20 Minuten in den Ofen bis sie goldgelb sind.

Außerdem kamen diesmal folgende Zutaten zwischen die Buns:
Gurkenscheiben
Tomate
Salat
Tomatensoße
Fetakäse (finde ich fast leckerer als normalen Käse)
rote Zwiebeln und natürlich die Wonder Burger Patties.
Die müssen übrigens nur 3 Minuten von jeder Seite angebraten werden und können dann gegessen werden.

Diese Woche stolltet ihr auf jeden Fall auch noch bei den tollen Bloggern vorbei zu schauen (die ebenfalls bei der Challange mitmachen)  Blumigleben | Freiknuspern | Graziellas Foodblog  | Lecker und Co.  | Tulpentag  Gerne kochenMaltes kitchen  
 Was darf denn bei euch auf dem Burger nicht fehlen?

Kommentare :

  1. die sehen sehr fein aus. ich hab noch brötchen selbst gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Ina, das sieht so unfassbar gut aus, das würde ich sofort bestellen (und am liebsten würde ich direkt vom Bildschirm abbeissen. Können wir bitte endlich eine Essensübertragung via wetransfer oder so erfinden?)
    Liebst,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag voll gerne Essiggurken auf dem Burger :-) Die Fotos sind hammerschön geworden liebe Ina. Liebe Grüße, Angelina

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare