2019 in Review & Hello 2020

Einen kleinen Rückblick für 2019 bin ich euch auf jeden Fall schuldig, und ich hoffe, dass ihr noch Lust und Nerven dafür habt.
Rückblickend würde ich sagen: 2019 hatte viele tolle Momente, aber war stellenweise auch wirklich hart, arbeitsintensiv und kräftezerrend.
Auch gesundheitlich war es nicht immer einfach. Auf sich selbst achten wurde ein großes Thema und auch dem Sport (und vorallem ZUMBA) bin ich dieses Jahr weitestgehend treu geblieben.
Im Frühling kamen gleich 2 neue Menschlein in mein Leben, in die ich mich sofort verliebt habe - eins davon wurde sogar mein Patenkind, und ich freue mich sehr dieser neuen "Aufgabe" in den nächsten Jahren gerecht zu werden. 

Es wurden neue Freundschaften geschlossen und Freundschaften vertieft und ich habe endlich wieder 2 Mädels hier aus Freiburg mit denen ich mich austauschen (und durch unsere Stadt futtern) kann.
Ich bin soooo froh über die tollen Menschen an meiner Seite, die mit mir das Jahr genossen haben. Sei es bei Spieleabenden, in der Stadt, beim Essen, am See, auf tollen Events....



2 0 1 9   h a b e  i c h   g e l i e b t..

  - Podcasts zu hören und mich damir vom Alltagsstress ablenken (zum Beispiel im täglichen Feierabendstau durch die Stadt)
- über das Bloggen so liebe Menschen kennenzulernen und wundervolle Projekte umzusetzten. 
- alleine zu verreisen. Lange stand dies auf meiner Liste und dieses Jahr habe ich mich getraut und war erst alleine in Prag und dann alleine in Bristol! Das komische Gefühl alleine unterwegs zu sein, verschwand schnell und ich genoß die Tage in den Städten in vollen Zügen. Ich bin stolz hier einfach mal über meinen Schatten gesprungen zu sein.
 - Familienzeit zu genießen! Vorallem der USA-Urlaub mit meinen Schwestern war überragend toll. Einer der besten Urlaube ever würde ich sagen, wobei es fast egal ist, wohin es geht, wenn wir Schwestern zusammen sind wird es einfach eine tolle Zeit.

- mit meinen Freunden zu feiern (frei nach dem Motto "So jung kommen wir nicht mehr zusammen"). Meinen Geburtstag wollte ich wieder groß feiern und diesmal wurde es eine 90er Jahre Motto-Party. Es ist so schön alle seine Lieblingsmenschen zusammenzu haben. Ein paar mal gefeiert wurde dieses Jahr übrgens ein paar Mal.
- Ab und zu mal einen Netflixabend einzulegen. Und Gründe gab es dafür genug: Haus des Geldes, Stranger Things und erst vor ein paar Tagen YOU (2. Staffel)
- etwas Neues auszuprobieren. Dieses Jahr war es das Handlettern und ich hatte sogar einen tollen Kurs dafür besucht, wo die Basics erklärt wurden. 
- mein Bullet Journal fleißig weiter zu befüllen. Als ich das vor einigen Jahren startete hätte ich nie gedacht, dass  ich es so lange durchhalte. Gestern abend habe ich es nochmal durchgeblättert und war ganz verliebt über die vielen Momente, die ich dort festgehalten habe.
- mich mit meinen Freunden in Freiburg zu treffen und neue Lokations in unserem süßen Städtchen zu testen. Und davon haben wir einige hier in Freiburg. Besonders süß: das Cafe Mohrentopf und die Veggie Liebe.
- 2 mal vor statt hinter der Kamera zu stehen. Eigentlich mag ich das garnicht aber der lieber Alexander Ratzing hat wirklich wunderschöne Bilder gemacht (ein Shooting bei ihm kann ich nur empfehlen). 
- nachhaltiger zu werden. Jaaaaaa es gibt noch viel Verbesserungsbedarf, aber seit meiner 1 Woche Plastikfrei Challange sind viele neue nachhaltige Produkte bei mir eingezogen und ich lebe viel bewusster.  Wir wissen ja: viele kleine Schritte zählen auch!

V o r s ä t z e   f ü r  2 0 2 0 ...

- Nachhaltiger leben!  2019 habe ich für mich schon einen guten Start gemacht plastikfreier zu leben - 2020 möchte ich mich hier noch verbessern und mich auch mehr für Nachhaltige Kleider/Secondhand engagieren.
- das Alleine-Sein mehr genießen. Ich bin ehrlich, dass ich nicht gerne alleine bin und mir oft eine bessere Hälfte fehlt. 2020 möchte ich versuchen, dass ich diese Zeit alleine ein bisschen mehr nutze.
- Reisen! Ganz klar. Reisen macht mich glücklich, neue Städte entdecken und einfach abschalten können. Das nächste Reiseziel steht sogar schon fest: Es geht nach Marrakesch.
- neue tolle Rezepte für euch zu kochen/backen und mich fototechnisch noch etwas zu verbessern.  Wenn du Wünsche, Themen oder Idee hast, die du hier gerne (mehr) sehen möchtet, lass mir gerne eine Nachricht da.
- ein neues Bloggerprojekt starten mit einer Gruppe toller Blogger*innen und vielleicht ja auch mit dir! Natürlich gehts um Essen - mehr wird ganz bald verraten. 
- von schönen Momenten länger zehren und negatives schneller hinter mit lassen.
- nochmal eine Zeit lang Intervalfasten und dem Körper damit Zeit gönnen sich selbst zu reinigen (ich habe es 2019 mit einer Gruppe aus dem Fitnessstudio für 2 Wochen gemacht und es war ein tolles Gefühl). 
- Die Liebe wiederfinden.... (wünschen kann man es sich ja mal, wer weiß was passiert).

Da ich gerade Zahlen sehr mag, habe ich es im Gefühl, dass 2020 ein Knallerjahr wird! Startet gut ins neue Jahr ihr Lieben, drückt eure Liebsten fest, lacht und lasst die negativen Sachen einfach los (oder noch besser schießt sie gedanklich an Silvester einfach in die Luft wo sie einfach so verpuffen).
Was steht auf euerer Vorsatzliste für 2020?

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare