Little Travelguide: Bristol

Heute gibt es meinen Travel-Post zu Bristol. Wo fang ich an? Bis dieses Jahr hatte ich Bristol noch garnicht so auf dem Schirm, da ich aber im Sommer auf jeden Fall nochmal was anderes sehen wollte - habe ich mich umgeschaut, welche Stadt es werden könnte. Da ich schon 4 x in London war aber England dennoch seeehr liebe, bot sich Bristol sehr an. 
Die Stadt ist ein toller Mix aus neu & alt, romantisch und stylisch, lecker und urig. Und vorallem: Sie ist nicht so touriüberlaufen. Es gibt supersüße Shops, stylische Shops, coole Graffitis an den Wänden, überall Pflanzen und alles sehr hübsch hergerichtet - ihr seht also: Das perfekte Bloggerstädtchen.
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
 Ich möchte euch heute ein paar Lokations und Plätze aufschreiben, die ihr in Bristol nicht verpassen solltet. 

Mein Lieblingsvirtel ist auf jeden Fall Clifton Village. Wenn ihr die Park Street rauf lauft und dann immer weiter nach oben, landet ihr in dem zauberhaften Viertel voller kleiner süßer Shops und Cafes.

Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
Auf eurer To See Liste sollten hier die Shops der Clifton Arcade stehen (Bristol Trading Post, Interior Oasis), das süße Schreibwarengeschäft  Paper Smiths (hier hätte ich am liebsten alles gekauft), in der nähe auch Anna Cake Couture Shop mit den besten Macarons der Stadt und das wunderschöne East Village Cafe mit den ausgefallendsten Latten die ich je gesehen habe.

Von hier aus ist es übrigens ein Katzensprung zur Suspender Bridge. Oberhalb der Brücke gibt es einen kleinen Aussichtspunkt mit Cafe (das hab ich nicht getestet).Unbedingt einen kleinen Walk wert.

Einen wundervollen Ausblick über Bristol habt ihr vom Cabot Tower. Der Aufstieg ist etwas eng und steil aber lohnt sich auf jeden Fall (und kostet auch keinen Eintritt).
Unterhalb des Turmes gibt es einen wundervollen Park (Brandon Hill Park) -  unbedingt ein kleines Picknick mitgenehmen und die Atmosphäre dort genießen (ich hatte das Gefühl es waren kaum Touris dort).
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com

Von dort aus landet ihr wieder ganz schnell in der Park Street, die übrigens auch nicht zu verachten ist. Hier findet ihr auch ganz tolle Shops (wie das Illustrate) und Cafes. Unbedingt bei Pinkmans Bakery reinschauen und mindestens einen der leckeren gefüllten Doughnuts probieren.
Wenn ihr Lust auf leckere individuelle Pizza habt dann schaut bei Pizzarova rein. Bei schönem Wetter könnt ihr euch gegenüber den Park zwischen Bristol Cathedrale und City Hall setzen.
& Köstliches Eis gibts bei Cow Bee (Ich sage nur: Peanutbutter Banana!) - was quasi direkt gegenüber liegt.
Travelguide: Bristol England | whatinaloves.com
Travelguide: Bristol England | whatinaloves.com
Bristol hat auch einen kleinen Hafen - der früher eine der wichtigsten Handelsstraßen zu London war. Mittlerweile sind die Docks aber stillgelegt und hier kann man trotzdem wunderbar die Zeit rumbekommen. Es gibt z.B. das Schiff SS Great Britian (was besichtigt werden kann), es gibt Bootstouren, das Aquarium, jede Menge Restaurants, das Arnolfini (eine der wichtigsten Kunstgallerien in Europa - mit tollem Cafe & Bookshop) und das M Shed Studio (wo z.B. Animationsfilme wie  Wallace & Gromit entstanden sind).
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
Travelguide: Bristol England | whatinaloves.com

Im Arnolfini hatte ich zum Frühstück ein wunderbares veganes Englisches Breakfast, was ich auf jeden Fall weiterempfehlen würde.
Was auch sehr sehenswert ist,  ist die Containeranlage Wapping Wharf - Cargo2mit kreativen kleinen Shops und Restaurant. An einem Abend habe ich hier bei The Athenian was geholt - sehr sehr lecker, aber es war in Anbetracht der Auswahl schwer sich zu entscheiden.
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com

Für alle Marktliebhaber empfehle ich die St Nicholas Market Hall. Dort findet Di-Fr von ein delikater Foodmarket statt und Sonntags wohl auch ein großer Farmers Market.
Ich habe hier beim Piemaster einen leckeren Mushroom-Pie probiert und war sehr angetan (auch von dem Erbsenpürre). Wäre ich länger in Bristol gewesen wäre ich auf jeden Fall wiedergekommen, denn es gab noch unzählige Stände durch die ich mich gerne durchprobiert hätte.
Travelguide: Bristol England | whatinaloves.com
 Travelguide: Bristol England | whatinaloves.com

Bristol war, wie ich finde, recht Touristenleer (im Vergleich zu z.B. London) und total unkompliziert. Es ist recht klein, aber dennoch so groß, dass man in 3 Tagen viel erkunden kann ohne dass es langweilig wird. 
Man konnte gemütlich (fast) alles zu Fuß erreichen. Ich habe mir dennoch (da das Wetter zum Teil nicht so schön war) den Hopon-Hopoff Bus gegönnt und hab die längeren Strecken (auf den Berg zum Clifton Village) oft per Bus zurückgelegt.

Bristol ist übrigens auch eine sehr bunte Stadt, was auch an den vielen schönen Graffitis liegt, die sich durch die ganze Stadt ziehen. Viele stammen von dem bekannnten Street-Art-Künstler Banksy, dessen Identität wohl noch ein Geheimnis ist. 
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com

Wer Klamottenshoppen will, wird auch fündig, denn Bristol hat ein rießiges Shoppingcenter - in der Nähe vom Castle Park. Mich hat es aber tatsächlich eher in die vielen kleinen Shops gezogen.
Die süßen Sträßchen laden übrigens geradezu zum bummeln ein. So könnt ihr auch die Gegend um die Christmas Steps ablaufen (die Straße ist voller kleiner Licherketten).

Cafes können die Engländer übrigens auch. Ein sehr beliebtes ist z.b. die Harts Bakery (etwas versteckt unter dem Hauptbahnhof). Da gibts nicht nur leckeres Brot sondern auch feinen Kuchen.
Auch sehr feine Sandwiches bekommt ihr bei spicer+cole (bestes Tempeh BBQ Sandwich Ever).
Travelguide: Bristol | whatinaloves.com
Ihr seht also,  Bristol ist ein kleines Fundstück, was ich euch sehr ans Herz legen kann. Kennt ihr die kleine romantische Stadt bereits schon?

Kommentare :

  1. Jetzt hab ich direkt Lust bekommen, auch nach Bristol zu fahren. Danke für den tollen Post! Umso besser, dass es dort offenbar nicht so viele Touristen gibt :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie wunderschön, die ganzen Eindrücke und Bilder! Du hast mich angefixt;) Muss da unbedingt hin! Hatte das gar nicht auf dem Schirm, dass die Stadt so toll ist. War auch immer nur in LOndon und kannte Bristol nur aus dem Englisch Buch in der Schule xD.

    Super Post!

    Liebe Grüße, Andrea vom Blog: www.sweetpastellsttrawberry.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Auf diesen Beitrag habe ich mich gefreut und ich habe ihn natürlich direkt abgespeichert. Habe damals ja schon deine Story ganz aufgeregt verfolgt. :) Mir gefällt ganz doll, was du alles entdeckt hast. <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare