DIY: Kork-Pinnwand für die Küche

*Werbung
Yay, nach gefühlt einer Ewigkeit gibt es hier auch wieder ein kleines DIY für euch. Unglaublich wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal gebastelt habe (und das auch verbloggt habe).
Umso mehr Spaß, hat es mir gemacht, dass ich letztes Wochenende eine sehr praktische und auch noch hübsche Pinwand für die Küche gebastelt habe.
DIY: Kork-Pinnwand für die Küche
Für mein Projekt habe ich mit den PINTOR Kreativmarker von PILOT gearbeitet, die es in wunderschönen Farben gibt. Für das Projekt habe ich mich hier für die Pastellfarben entschieden, da ich die Pinnwand nicht zu bunt gestalten wollte.

Was ihr braucht:
Eine Korkplatte (gibt es im Baumarkt bzw vielleicht habt ihr noch eine alte Pinwand aus Kork)
7 Holzklammern
PILOT PINTOR Kreativmarker mit mittlerer Spitze und breiter Spitze
Reißnägel
Prägegerät
Schere
Heißkleberpistole

Ich habe meine Pinnwand mit 3 Zonen geteilt (einen wilden Pinnwandbereich, einen Platz für Einkaufszettel und einen Bereich für den Mealplanner).
Diese drei Teile habe ich vorab mit dem Bleistift eingezeichnet und dann die restliche Pinnwand mit
dem dicken weißen PINTOR Marker von PILOT angemalt. Damit die Ränder nicht zu verwackelt
werden, könnt ihr dort immer ein Lineal anlegen. Anschließend lasst ihr die Pinnwand gut trocknen.

Nun kommt der schöne Teil: Die Pinwand wird mit bunten Mustern versehen. Die Stifte eignen sich dafür toll und halten auf dem Kork super ohne zu verlaufen.
Für den Einkaufszettel habe ich einfach einen Notizblock genommen und hier mit Heißkleber 2 Reißnägel drangeklebt. So kann man den Block an die Pinnwand pinnen, die Bätter aufbrauchen und dann später sehr einfach austauschen.
DIY: Kork-Pinnwand für die Küche

DIY: Kork-Pinnwand für die Küche
Einen Meal Planner wollte ich gerne schön länger haben, da es toll ist, schon im Vorfeld die Woche kulinarisch zu planen. 

Hier habe ich für jeden Tag eine Holzklammer genommen, auch auf diese mit Heißkleber 2 Reißnägel geklebt und mit der Prägemaschine beschriftet.
Nun könnt ihr ganz flexibel eure Tagesgerichte auf Zettel schreiben und dort festklammern.
DIY: Kork-Pinnwand für die Küche
Die PILOT PINTOR Kreativmarker eignen sich übrigens nicht nur für Kork sondern auch für viele weitere Oberflächen wie  Holz, Metall, Stoff und Mineralien wie Stein, Glas und Porzellan. Es gibt hier verschiedene Stärken, die sehr breiten Kreativmarker eignen sich perfekt für große Flächen und mit den feinen Spitzen können kleine Details gut gemalt werden.

Kommentare :

  1. ohhhh was für ein tolles DIY. So einen Meal Planner wollte ich auch schon immer mal haben.

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine mega coole Idee - so ein Meal Planner für die Küche wäre genau das richtige für mich. Ich mach das zwar immer Online aber schaue dann irgendwann nicht mehr rein und vergesse dann die Hälfte meiner Pläne! Richtig toll umgesetzt Liebes!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh voll schön, die sieht ja richtig klasse aus! Hätte ich noch Platz, würde ich das direkt nachmachen. :) Ich mag auch die geprägten Etiketten sehr gern. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine coole Idee! Vor allem der Essensplan für die Woche - ich hänge bis jetzt immer einen lieblosen Zettel an unsere Pinnwand :D

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare