vegane Hot Cross Buns - perfekt für das Karfreitagfrühstück

vegane Hot Cross Buns

Ihr Lieben, Ostern steht vor der Tür und dieses Jahr habe ich mal einen richtigen internationalen Osterklassiker ausprobiert. Hot Cross Buns sind bei uns noch garnicht so bekannt, aber in England, Australien und Neuseeland sind die süßen Hefebrötchen ein absoluter Renner zu Karfreitag.
Es gibt sie in unzähligen Varianten und meine liebe Freundin Angelina, hat erzählt, dass es sogar ganze Bäckereien voll damit gibt.
Ganz klassisch werden sie mit Rosinen gegessen, aber auch die Version mit Schokostückchen im Teig habe ich schon einige Male gesehen.
Mich erinnern sie immer ein bisschen ein "Einback", aber durch das Kreuzmuster oben bekommen sie nicht nur ihren Namen sondern auch eine hübsche Optik.
Mein erster Versuch ist vom Teig her super gelungen - an der Optik der Kreuze muss ich aber noch etwas arbeiten.
Ich habe mich für eine Abwandlung mit Cranberries im Teig entschieden und die Kreuze wurden bei mir rosa (mit Rote Beete Pulver) gefärbt.
Sie sind wirklich unglaublich fluffig und weich und sollten am besten direkt aus dem Ofen vernascht werden.
vegane Hot Cross Buns

Den Teig könnt ihr hierfür auch schon am Vortag vorbereiten und über Nacht in den Ofen stellen (wenn ihr euch das Teigkneten sparen wollt).

250 ml Pflanzendrink
1 Würfel frischer Hefe
60 gr Zucker
75 ml Sonnenblumenöl oder Rapsöl
500 gr Weizenmehl
1 TL Zimt
60 gr gertrocknete Cranberries
1 Prise Salz

Für die Kreuze:
4 El Mehl
4 El Wasser
2 El Zucker
1 TL Rote Beete Pulver

vegane Hot Cross Buns

Pflanzendrink leicht erwärmen und mit dem  Zucker und der Hefe vermischen und 5 Minuten gehen lassen.
Mehl, Zimt und Salz in eine Rührschüssel geben. Nun die Hefe-Milch dazugeben sowie das Öl. Das ganze habe ich jetzt im Mixer 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten lassen.
Kurz vor Schluss habe ich noch die Cranberries untergemischt.
Den Teig lasst ihr jetzt an einem warmen Ort (in der Sonne z.B.) zugedeckt für 1 Stunde gehen, bis er ungefähr die doppelte Größe erreicht hat.
Nun fettet ihr eine Ofenform mit Öl ein.
Den Teig nochmal kurz durchkneten und mit bemehlten Händen 10 kleine Bällchen daraus formen. Diese lasst ihr nochmal für 30 Minuten zugedeckt ruhen (da sollte der Teig nochmal aufgehen). Anschließend setzt ihr die Teigbrötchen in eure Ofenform.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für die Kreuze das Rote Beete Pulver im Wasser auflösen. Nun Zucker und Mehl dazugeben, so dass eine zähe Masse entsteht.
Diese in einen Sprizbeutel geben und in dünnen Spuren in Kreuzform auf die Brötchen geben. Ich habe leider vom Spritzbeutel eine etwas größere Ecke abegschnitten und dadurch wurden meine Striche etwas dicker.
Ich habe dann noch ein paar Hagelzuckerstückchen darauf verteilt und dann kommen die Buns für 25 Minuten in den Ofen bis sie goldgelb gebacken sind.

Sehr lecker schmecken die Hot Cross Buns noch warm mit eurer Lieblingsmarmelade oder Schokocreme .
Ich bin sehr gespannt, ob ihr die süßen Hefeteigbrötchen schon kennt und vielleicht auch schonmal gebacken habt.

vegane Hot Cross Buns

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare