Be My Valentine: Shortbread Hearts

Morgen ist er wieder da: Der Lieblingstag aller Blumenverkäufer und Restaurantbesitzer, ein Tag voller rosa Herzen und roter Rosen, ein Tag der von den einen gehasst und von anderen wieder geliebt wird: Der Valentinstag.
Wie jedes Jahr mag ich diesen Tag ganz gerne. Gefeiert wird er bei uns nicht wirklich, denn C. hat einen Tag später Geburtstag und er will sich "von dem Tag nicht die Show stehlen lassen" ;) (Ein kleiner Valentinstagsgrinch). Zudem bin ich morgen bis Abends auf einem Helfertreffen und komme erst spät nach Hause...
Macht aber nichts, denn man braucht ja keinen speziellen Tag im Jahr um dem anderen zu zeigen wie gern man ihn hat. Ich mag den Tag aber, da ich endlich mal meine Herzformen aus dem Küchenschrank kramen kann und mir eine "herzige" Idee ausdenken kann.
Ihr erinnert euch vielleicht an die Choco-Brownies in Love von letztem Jahr,  2015 gab es schonmal rosa-weiße Cookies, 2013 wurden es Red velvet Cake Pops, einen Herzkuchen in der Dose und Love Pills. Jaaa, backtechnisch mag ich den Valentinstag und daher habe ich mir auch dieses Jahr wieder etwas überlegt: Shortbread Herzen.
Perfekt zum Kaffee am Morgen. Perfekt um anderen eine kleine Freude zumachen. Perfekt um mal zu sagen: Ich mag dich!
Für eine Ladung Shortbread Herzen braucht ihr:
370 gr Mehl
120 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 gr Butter, zimmerwarm
1 Prise Salz  

ca. 100 gr Schokolade  & Herzzuckerstreusel
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter und Salz in einer Schüssel miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. 
Den Teig in Folie einschlagen und für 1-2Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche für ca 1 cm dick ausrollen. Herzen ausstechen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.Ganz leicht mit etwas Zucker bestreuen.
Ofen auf 170 Grad vorheizen und die Herzen für 15 Minuten backen lassen. Anschließend gut abkühlen lassen. 

Schokolade schmelzen lassen und anschließend die Herzen mit einer Hälfte in die Schokolade tunkeln. Schokohälfte mit Herzstreuseln bestreuen und gut trocknen lassen. 
Zum Verschenken habe ich die Kekse einfach in kleine Tütchen gepackt, mit etwas Bastelpapier verziert und ein kleines Lable draufgeklebt (hier könnt ihr natürlich auch eure persönliche Liebesbotschaft draufschreiben). Nun noch schnell grob zunähen und schon könnt ihr die kleinen Tütchen verschenken. 
Statt Zuckerherzen könnt ihr hier übrigens auch gehackte Pistazien nehmen. Und statt Herzausstecher könnt ihr auch die normale Streifenform schneiden oder einfach Runde Kekse ausstechen. Dann sind die Kekse sogar richtig alltagstauglich ;).
Wie siehts bei euch aus? Habt ihr für morgen irgendwelche Pläne oder ist das ein ganz normaler Tag für euch?

Kommentare :

  1. Mhhh, davon könnte ich jetzt auch ein paar verdrücken. Hihi, lecker! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Die Shortbread Herzen sind eine super Idee für den Valentinstag - als Geschenk für eine liebe Freundin sind sie aber auch gut geeignet.
    Mein Freund und ich haben keine Pläne für heute Abend. Außer zusammen kochen, aber das machen wir fast jeden Tag. :)

    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.