Hello April - Goodbye March

0 Kommentare
Und schon wieder ist ein Monat um! Heute gibt’s hier keinen ersten April-Witz ala „ich schließe meinen Blog“ etc. sondern wie gewohnt meinen kleinen Monatsrückblick und eine Vorschau, was euch im April so erwartet.
Wahnsinn wie sich die Natur diesen Monat verändert hat. Alles springt von Winter auf Frühling, überall blüht es und sogar meine geliebten asiatischen Kirschbäume haben schon erste rosa Blüten bekommen. Und (!!!) wir haben Abends endlich wieder etwas länger Licht zum fotografieren ;).
Auf dem Blog blieb es natürlich wie gewohnt lecker ;). Wir...
- starteten den März mit leckeren Mandel-Orangen-Gugls, die sich so schnell mal zwischendurch backen lassen (und leider genau so schnell wieder aufgefuttert sind).

- frühstückten ein Waffeltürmchen(statt Geburtstagsküchlein) zum Bloggeburtstag von der lieben Dani.
 
- naschten fluffige Kokos-Cupcakes mitzartem Blaubeer-Frosting -nach einem wunderbaren Rezept von Frau Herzblut. Der März war für mich persönlich ja DER Blogger-Buch Monat! Kaum ein Monat schaffte es bisher, dass sich meine Bücherregale soooo schnell mit neuem Lesestoff füllten.

- feierten C.s Geburtstag mit einem fantastischen Mohn-Frischkäse-Cheesecake und mussten feststellen, dass wir alle ziemlich mohnverrückt sind! #anonymemohnoholics

- entdeckten unsere Liebe zu Blondies neu und mussten feststellen, dass diese (mir jedenfalls) so viel besser schmecken als Brownies ;).

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maumlrz1_zps9asjnkob.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maumlrz3_zpsaisiktrp.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maumlrz2_zpsbsiu3u8b.jpg
Nach all den süßen Kalorien durften natürlich die gesunden ausgewogenen Mahlzeiten nicht zu kurz kommen.

- Für Reishunger durfte ich mir ein leckeres Cous Cous-Rezept ausdenken und packte den kurzerhand in die Zucchini.

- Ich entdeckte in Berlin die vegetarischen Produkte von Quorn für mich und verriet euch gleich ein leckeres Asianudel-Rezept damit!

- Feierte den Frühlingsanfang mit zitroniger selbstgemachter Pasta mit Ruccola, Spargel und Freunden.

- Wir burgerten ordentlich drauf los, bei der Lets cook together Runde im März. Soooo viele tolle Burger-Rezepte kamen dabei raus, und ich weiß garnicht, welches ich als erstes nachmachen soll!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maumlrz4_zps3iplrya3.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maumlrz5_zpsgzoxczi1.jpg
Im März gab es auch eine Menge toller Gewinne, und das bedeutet, es gibt nun auch eine paar glückliche Gewinnerinnen:
Das Reishunger-Set gewinnt Anita
Das Buch von Frau Herzblut geht an Natascha S.
Das Method-Set bekommt Katja
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/monthtext_zps3385acba.jpg
Auf den April freue ich mich auch schon sehr (auch wenn dieser relativ regnerisch beginnt)! Die freien Tage an Ostern werde ich mit den Liebsten genießen, meine beste Freundin hat Geburtstag und der Balkon wartet darauf frühlingsfit gemacht zu werden. Außerdem…
- verrate ich euch, warum ich mich letztens in Hamburg in einen Salat verliebt habe und habe euch von dort direkt noch einen Lovely Places mitgebracht.
- serviere ich euch gleich 3 Ideen für gesunde Snacks, die zum Teil auch noch Superkräfte haben!

- es gibt einen kleinen Travelguide zu Mallorca, für alle diejenigen, die dieses Jahr noch nach einer schönen Reiseziel suchen oder die die Insel genau so lieben wie ich.

- Backen wir wieder zusammen bei #letscooktogether! Und zwar Kuchen im Gläschen. Egal ob frischer Cheesecake in a Jar oder Gläschen-Rührkuchen – ich bin gespannt, was ihr alles ins Glas packt.

- gibt es eine süße Deko-Idee für einen Hochzeits-Kuchentisch und mein momentan liebstes Hochzeitsinspirationsbuch obendrauf.
Startet wunderbar in den April ja?

Allyouneedfresh & zitronige Pasta zur Einstimmung auf den Frühling

46 Kommentare
Kennt ihr diese Onlinesupermärkte, bei denen man alles shoppen und praktischerweise zu sich nach Hause schicken lassen kann? Irgendwie eine tolle Sache, wenn man zum Beispiel eine große Party hat und keine Zeit oder kein Auto zum einkaufen hat. Auch wenn ich selbst es mir nicht nehmen lasse würde auf Wochenmärkte und zum Lieblingsbauern zu fahren, kenne ich ganz viele frischgebackene Mütter, die diesen Service für sich nutzen, da sie keine Zeit für große Einkaufstouren haben und sich so gleichzeit das „nach Hause schleppen“ ersparen.
Auch ich habe letztens das erste Mal den Service von All you need fresh* testen dürfen und damit gleich ein großes Pasta-Essen (zur Einstimmung auf den Frühling) organisiert.

Das passende Rezept dazu verrate ich euch auch direkt. Die Pasta ist sogar diesmal selbst gemacht und ich muss sagen: gleich doppelt so lecker wie gekaufte!

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/zitronenpasta5_zpskdyhvtv5.jpg
Für den Pastateig:
300 gr. Instant Mehl Type 405 (z.B. das*)
1 Prise Salz
3 Eier
2 EL Öl
1 kleinen Schuss Mineralwasser

Mit dem Mixer (Knethaken) Mehl, Salz, Eier, Öl und Wasser vermixen.
Anschließend von Hand nochmal 5 Minuten durchkneten bis er schön glatt ist.
Teig mit einem Küchentuch bedecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.
Nun nochmal kurz durchkneten und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen (ich teile den Teig immer in kleinere Portionen und tolle diese aus. Einfacher gehts übrigens wenn ihr diagonal rollt, dann zieht sich der Teil nicht so schnell zusammen.)
Der Teig wird dann in feine Streifen geschnitten.
Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta für 2-3 Minuten darin kochen lassen. (Jaaaa das geht ratz fatz!)

Für die Gemüsefpanne für ca 4 Personen nehmt ihr folgende Zutaten:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/pasta_zpsoy1g8kfd.jpg
Der Spargel wird in kleine Stücke geschnitten. (Grünen Spargel muss man ja zum Glück nicht putzen sondern nur waschen und die Enden abschneiden.)
Spargel & Erbsen werden kurz in etwas Öl angebraten.
Anschließend kommen die gekochten Nudeln und der Ruccola kurz dazu. Etwas mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Saft einer halben/ einer Zitrone (je nach gewünschter Intensität) abschmecken.
Wers übrigens sossiger will, der kann sich auch aus 40 gr geschmolzener Butter und 40 gr Mehl eine Mehlschwitze herstellen. 200 ml Sahne und 200 ml Brühe einrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Zum Schluss noch etwas Ziegenkäse drüber bröseln und servieren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/zitronenpasta3_zpswaambfdo.jpg
Übrigens: Die frischen Produkte (Ruccola, Spargel, Zitronen, Knoblauch) die ich testhalber mitbestellt habe, kamen wirklich sehr frisch an! Perfekt! Alle Produkte waren gut verpackt (aber nicht mit zu viel Verpackungsmüll & die komplette Verpackung kann man auch kostenlos wieder zurücksenden) und auch die mitbestellten Limoflaschen wurden beim Versand nicht beschädigt!
Was mich aber noch viel mehr begeistert hat, sind die vielen Produkte, die ich bei den heimischen Supermärkten nicht oder nur schwer bekomme! All you need hat eine fantastische Auswahl an Asiasoßen, Schokolade, Bioprodukten und sogar meine heißgeliebten Jamie Oliver Produkte findet man dort. Und eine Menge potentieller kleiner Ostergeschenke.

Apropo Ostergeschenke. Habt ihr schon welche? All you need fresh* macht euch heute quasi schon 3 Geschenke, denn heute darf ich 3 Gutscheine für je €50 an euch verlosen. Das durfte für den nächsten Pastaparty oder den Mädelsabend reichen oder?

Heute stelle ich euch schonmal 3 kleine Sets vor, die ich dieses Jahr direkt so verschenken würde (oder auch geschenkt bekommen würde ;))
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/allyouneed_zpsodz9phrf.jpg
- Für die Bio-Tanten, die es lieben stundenlang durch Biomärkte zu ziehen und neue Produkte zu testen: Pakka Nougatriegel | CousCous Frühstückknusprige Ananas | Mango Fruchtriegel |
- Für die beste Freundin, zur perfekten Einstimmung auf den nächsten Mädelsbeautyabend:Rose Champagner | Baileys PralinenLogona Natural Nail PolishPink Smoothie |
- Für den Papa oder den besten Freund, die sich schon aufs erste Angrillen dieses Jahr freuen:
Wie ihr ins Lostöpfchen hüpft:

Einfach einen Kommentar da lassen, mit Name/Blog oder Name/Email.
Ihr seid aus Deutschland und mind. 18 Jahre alt (oder habt das Einverständins eurer Eltern am Gewinnspiel teilzunehmen)
Verratet mir, was ihr mit dem Gutschein als erstes bestellen würdet.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel geht bis zum  06.04. / 18:00 Uhr und der/die Gewinner werden hier bekannt gegeben
*Werbung

Vom Ofen ins Nest - Eine klitzekleine Osteridee

27 Kommentare
Okayyy eigentlich wollte ich Ostern dieses Jahr blogtechnisch gesehen auslassen. Ostern kommt immer so plötzlich findet ihr nicht? 
Kaum ist Weihnachten vorbei stehen schon überall im Supermarkt Ostersüßigkeiten rum... Das habe ich bisher erfolgreich ignoriert, bis vorgestern!! Bis dann plötzlich jemand sagt "in 1 Woche ist ja schon Ostern"...
Auch wenn bei uns nur Kleinigkeiten ins Osternest kommen, liebe ich es, auch zu Ostern etwas selbstgebackenes zu verschenken.
Erinnert ihr euch an diese Ostercookies aus 2013? Genau die sollte es dieses Jahr wieder geben, nur im etwas kleinem Format (und lecker gefüllt). Dann kommen auch endlich mal meine zuckersüßen Hasen- und Küken-Ausstecher von Depot zum Einsatz. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/ostercookies1_zpsmzt3cdh9.jpg
Für den zitronigen Mürbeteig nehmt ihr:
125 gr Puderzucker
250 gr Butter
375 gr Mehl 
1 Ei
Abrieb 1 Zitrone 

Alles recht schnell zu einem glatten Teig verkneten. Dieser Teig kommt dann nochmal  für ca 2 Stunde (oder über Nacht) in den Kühlschrank. 
Anschließend rollt ihr ihn aus und stecht eure Kekse aus. Aus der Hälfte der Kekse müsst ihr dann noch eure Innenmuster ausstechen.
Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Ein Tipp: die Kekse behalten ihre Form am besten, wenn sie sehr kalt in den Ofen kommen. Wenn ihr den Platz im Kühlschrank habt, wäre es also perfekt, wenn sie vor dem Backen nochmal kurz kühlgestellt werden.
Die Kekse werden dann für 8-10 Minuten gebacken. Abkühlen lassen und die oberen Hälften mit Puderzucker bestreuen, die unteren Hälften mit Lieblingsmarmelade oder Lemon Curd bestreichen und die beiden Hälften leicht zusammendrücken.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/ostercookies4_zpsy8fiyaf1.jpg

Wenn ihr kleine Osterlollies drauß machen wollt, könnt ihr einfach kleine Cake Pop Sticks (gibts z.B. hier) dazwischenklemmen.

Sehr sehr süß sind übrigens auch die schönen Osterkarten von Caro, die sie hier als kostenlosen Download anbietet . Ich habe sie in sehr klein ausgedruckt und werde sie als kleine Lables für die Osternester verwenden.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/ostercookies2%20Kopie_zpsfd0t5n8b.jpg

Wie siehts bei euch aus? Habt ihr ostertechnisch schon erste Planungen gestartet oder ignoriert ihr Ostern noch erfolgreich?