Würzige Gemüsechips mit leckerem Dip

28 Kommentare
Heute kommt mal wieder ein gesundes Rezeptechen aus der Ecke „Wenig Kalorien – voller Geschmack“. Gemüsechips! Klar, kein Vergleich zu krossen Kartoffelchips aber trotzdem sehr sehr köstlich! Bestens geeignet als gesunder Abendsnack.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/gemuumlsechips2_zpsqtexbxen.jpg
Das wichtigste bei solchen Gemüsesnacks ist die richtige Würze! Ohne die schmeckt nämlich alles ziemlich langweilig und trist.
Wie gut, dass ich erst kürzlich einige wirklich köstliche Salze bekommen habe. Chilisalz, Tomatensalz und Kräutersalz sind nur einige Sorten, die ich bei Sel la vie* in kleinen hübschen Gläschen bekommen könnt. (Die Gläschen sind übrigens auch super um sie in den Urlaub mitzunehmen oder zum Verschenken!).
Alle Fleur de Sels sind aus Guerande (Bretagne) und Moritz, Marcel und Laura (deren Freundschaft übrigens bei diversen Reisen um die Welt entstand) haben nicht nur selbst eine Leidenschaft für die Meersalzgewinnung entwickelt sondern auch für den guten Geschmack. Zu allen Salzbauern haben sie besondere Beziehungen, was man zum Beispiel auch hier nachlesen kann.
(Ihr müsst die Karamellbonbons* probieren! Unbedingt. Suchtgefahr!)

Ihr braucht:
1 Pastinake
1-2 Karotten
1 große Zucchini
Olivenöl, Chillisalz, Pfeffer, Currypulver

Für den Dipp:
Etwas saure Sahne, Kräutersalz, Pfeffer, Zitronensaft ½ kleinen Zitrone
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/gemuumlsechips4_zpssvae3rr4.jpg
Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Das Gemüse in dünne Scheiben schneiden.
Mit ca 2 TL Öl beträufeln, salzen und Pfeffern und etwas mit Currypulver bestreuen und dann gut vermischen, so dass jedes Scheibchen etwas abbekommt.
Gemüsescheiben einzelnt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (die Scheiben sollten sich nicht berühren).
Nun für ca 20-25 Minuten backen lassen, bis die Chips kross sind.
Schaut zwischendurch mal nach, denn je nach Ofen brauchen sie eine andere Backlänge.
Idealerweise legt ihr die Zucchinis auf ein Blech und Karotten und Pastinaken dürfen zusammen in den Ofen (brauchen etwa gleichlang). 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/gemuumlsechipss_zpsn9vy52bn.jpg
Für den Dipp mischt ihr alle Zutaten zusammen! Fertig! Nun kann serviert und genossen werden.

Das ganze funktioniert übrigens auch wunderbar, wenn ihr das Gemüse nicht in Scheiben sondern in Sticks schneidet!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/gemuumlsechips_zpspepipyn7.jpg
Und damit ihr auch „die richtige Gewürze“ bekommt, verlose ich zusammen mit Sel la Vie ein kleines Fleur de Sel-Set bestehend aus Tomaten- und Chilisalz & Kräuter der Provence-Salz! 
Wie ihr ins Lostöpfchen springen könnt:

Einfach einen Kommentar dalassen, mit Name/Blog oder Name/Email & mir verraten was ihr als erstes mit den leckeren Salzen zaubern würdet.
Ihr seid aus Deutschland und mind. 18 Jahre alt (oder habt das Einverständins eurer Eltern am Gewinnspiel teilzunehmen)
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel geht bis zum  06.05. / 18:00 Uhr und der/die Gewinner/in wird hier bekannt gegeben
*Werbung

{Blogvorstellungen} New Blogs #145

14 Kommentare
Guten Morgen ihr Hübschen, für mich gehts gleich erstmal zum Sport, aber für euch habe ich quasi zum Frühstück ein paar New Blogs, die schon sehnsüchtig darauf warten von euch entdeckt zu werden.  Habt einen tollen Sonntag!
Hier nochmal kurz der Hintergrund der Aktion: Bei New Blogs to the Top geht es darum, neuere & noch unbekanntere Blogs vorzustellen. Anmelden könnt ihr euch per Mail - lest euch aber bitte hier alle Infos & Voraussetzungen für die Anmeldung durch.. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/newblogs/newblogs3_zpsm6welzic.jpg

Ich bin verliebt! In einen Mohn-Zitronen-Gugelhupf

31 Kommentare
Heute gibt es mal wieder Kuchen! Einen ganz besonders leckeren Kuchen mit gaaaanz viel Mohn! (Die treuen Blogleser wissen: ich liebe Mohn!). 
Ich habe ja wirklich in regelmäßigen Abständen Kuchenhunger! Kuchenhunger kennt ihr oder? Wenn man an nichts anderes mehr denken kann als an ein Stück fluffigen selbstgebackenen (gerne auch noch warmen) Kuchen!
Mohnkuchen, Gugelhupf, Ranunkeln, Kuchenliebe
Vor allem am Wochenende ist so ein Stück Kuchen wirklich Luxus. Meistens hat man aber genau dann nichts im Haus. Aber das Gute: die Zutaten für diesen Kuchen stehen meist im Vorratsschrank bereit (bis auf den Mohn vielleicht, wobei der ist BEI UNS immer vorrätig!)!
Mohnkuchen, Gugelhupf, Ranunkeln, Kuchenliebe
So genug geblubbert, jetzt verrate ich euch lieber schnell das Rezept dazu: 
Für den Teig:
250 gr Butter
200 gr Zucker
4 Eier
450 gr Mehl 
1 Päckchen Vanillezucker 
1 TL Vanillepaste
Abrieb 1 Zitrone
1 Prise Salz
125 ml Milch

Für die Mohnfüllung 
125 ml Milch 
100 gr Zucker
125 gr Mohn
1 Päclchen Vanillezucker  
Wer von euch keinen Mohn mag, der kann das ganze auch einfach mit 2 EL Kakao-Pulver ersetzten oder den Kuchen einfach nur mit einer Schicht machen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Als erstes wird die Mohnfüllung vorbereiten. Dafür  Milch aufkochen, Topf vom Herd nehmen und Mohn, Zucker und Vanillezucker unterrühren. Etwas abkühlen lassen 
 
Nun für den Hauptteig Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Vanillepuddingpulver, Backpulver und Salz dazugeben. Milch, Zitronenabrieb und Vanillepaste vermischen.
Gugelhupfform gut einfetten und 3/4 des Teiges in dir Form geben.
Den Rest des Teiges mit der Mohnmischung vermengen. Restlichen Teig in die Form gehen und mit einer Gabel unter den hellen Teig ziehen.
Für ca. 50-60 Minuten backen lassen. Macht zu Ende mal den Holzstäbchentest, damit ihr wisst, ob der Kuchen auch innen gebacken ist
Mohnkuchen, Gugelhupf, Ranunkeln, Kuchenliebe
Für den Guss einfach Puderzucker mit einigen Tröpfchen Zitronensaft (oder Milch) mischen und über den Kuchen träufeln.
Bei mir gabs als Topping – passend zu den Ranunkeln- noch gehackte karamellisierte rosa Mandeln.  Die habe ich irgendwann mal aus Frankreich mitgebracht. Hier könnt ihr aber auch Zuckerstreusel, Mandelkrokant oder frische Himbeeren verwenden. Oder alles andere was euch schmeckt!
Mohnkuchen, Gugelhupf, Ranunkeln, Kuchenliebe
In welchen Kuchen habt ihr euch zuletzt verliebt?
PS: Ja die pinken Ranunkeln haben sich ständig mit ins Bild gedrängt! Die passen einfach sooooo toll zu den rosa Mandeln! Außerdem sind Ranunkeln gerade DIE Blumen schlechthin!Jedenfalls bei uns Bloggern, hab ich recht?