Wenns mal wieder schnell gehen muss: Blitz-Sommerpasta

9 Kommentare
Heute wirds mal wieder lecker!! Ich verrate euch mein allerliebstes Blitz-Pastarezept für den Simmer und ihr erfahrt auch, was der liebe Mr. Oliver damit zutun hat.
Jamie Oliver Pasta Shrimps Summer
Ich bin nämlich ein bisschen verknallert in Jamie! Nix neues, ich weiß [habe ich meine Jamieliebe doch hier schon kundgetan]. Aber er ist auch einfach so ein toller Koch! 
Seit diesem Jahr sind auch schon ganz viele Jamie Oliver Produkte bei uns in die Küche eingezogen, so dass man oft „ein bisschen Jamie-feeling“ beim Kochen hat.
Ich liebe es, wie unbeschwert und vorallem pi-mal-Daumen er kocht, (oft) ohne feste Mengenangaben und improvisiert gerne mal.
Kürzlich fand ich dann auch meinen Jamie-Dealer des Vertrauens. Der Shop Gustomo* (sogar aus Baden) hat neben vielen Weinen auch eine ganze Seite voller Jamie Oliver Produkte*!
So zum Beispiel Gewürze, Soßen, Pestos, Bretter und auch Gläser und Geschirr! Ich hätte gerne einmal ALLES!!!
Jamie Oliver Pasta Shrimps Summer
Ich hatte das Glück und durfte mir ein paar Dinge davon aussuchen und entschied mich für einige Pestos (die ich hier im Supermarkt nicht bekomme), Pastasoße (wenns mal gaaanz schnell gehen muss), Jamie Pasta (verspricht, dass die Soße besser an den Nudeln haftet aufgrund einer extra „Beschichtung“) und diese* wunderschöne Keramikschüssel!
Als das Paket ankam war ich glücklich (das ist immer etwas wie Weihnachten) und am Wochenende drauf musste direkt ausprobiert werden!
Daher gibt es heute für euch auch das leckere Rezept für superschnelle (und superleckere) Garnelen-Pesto-Pasta!

Ihr braucht (für 3 Portionen - oder 2 ausgehungerte Menschen):
300 gr. Garnelen (gerne auch TK)
1 Zwiebel, geschält & in Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt 
1 Hand voll Cocktailtomaten (10 Stück oder mehr)
350 gr. Pasta
1 EL rotes Pesto (ich habe das* genommen)
1 Schuss Tomatensoße (oder gehackte Tomaten aus der Dose)
1 Bund Ruccola
Thymian, Oregano, frisch gehackter Rosmarin, Olivenöl, Salz, Pfeffer,

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Garnelen dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin und Oregano anbraten. Anschließend die Cocktailtomaten dazugeben.
Nun gebt ihr einen großen Löffel Pesto und Tomatensoße hinzu und haltet es auf kleiner Flamme warm, bis die Nudeln fertig sind.
Die Nudeln werden nach Packungsanleitung gekocht und abgegossen.
Nun gebt ihr die Nudeln in die Pesto-Garnelen-Pfanne und mischt alles gut durch. Gerne darf nochmal mit Olivenöl, Pesto ,Salz, Pfeffer etc. nachgewürzt werden.
Ich mische zum Schluss immer noch Ruccola unter - und wer mag bekommt eine Extraportion Parmesan drauf!
Jamie Oliver Pasta Shrimps Summer
Mhmmm soooo lecker und in 15 Minuten ist alles fertig! Und ehrlich? Die Nudeln halten was sie versprechen! Die Soße klebt super an den Nudeln!
Und da die Pasta sooo lecker war, war auch groß garkeine Zeit für viele Bilder.  Ich denke das versteht ihr   ;).  Das Rezept ist übrigens sooooo leicht, dass auch C. es sich öfters mal schnell Abend zubereitet.
Wie siehts bei euch aus? Wie esst ihr eure Pasta am liebsten?
*Werbung

Goodbye August - Hello September

13 Kommentare
Schon ist er wieder rum der Sommer…ähm August! Leider lies der Sommer sich ja diesen Monat kaum sehen! (Komisches Wetter dieses Jahr, findet ihr nicht?)
Eigentlich würde ich ja jetzt sagen, dass nun der Herbst kommen kann – aber da mein Sommerurlaub (mit definitiv tollem Wetter) noch vor mir liegt, habe ich noch Hoffnung!
Trotzdem haben wir im August nicht nur Trübsal geblasen! Wir haben auch…
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/instagramaugust1_zps244d1739.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/instagramaugust2_zpsd1fb2620.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/instagramaugust4_zps847a4369.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/instagramaugust5_zpsa086b74f.jpg
Mini-Törtchen für die Hochzeit gebacken und diese ganz festlich mit Rosen dekoriert!
… zusammen Tarte für Clara gebacken. Sehr leckere Tarte mit Cheesecake-Cream und Nektarinen!
… virtuell zusammen gepicknickt! Und bei Lets cook together jede Menge leckerer Rezepte aus dem Körbchen gepackt! Danke!
… auch im Reallife ein bisschen gepicknickt: Beim 2. Freiburger Bloggerpicknick mit 7 supernetten Mädels!
… den leckersten asiatischen Reisbandnudelsalat überhaupt gemacht! Mit Hähnchen, Mango und Nüssen! MJAM . ich könnte ja schon wieder!
… uns mit Pfifferlingen eingedeckt und dieses leckere Pilzrisotto gezaubert. 
...meine Sommerfavoriten aus dem Bereich Beauty ausgepackt.
... meine Küche besichtigt, und die Frage geklärt, wie aus einer langweiligen Küche eine hübsche wurde.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/helloseptember_zps43e78760.jpg
Im September...
… geht es in den Sommer-Urlaub. Mallorca steht auf dem Plan und ich freue mich auf tolle Strände, Sonne und eine Auszeit vom Arbeitsleben!
… führe ich euch wieder etwas in der Wohnung rum! Mein Flur wurde erst kürzlich aufgepimpt! Das muss ich euch zeigen!
…wollen wir mehr Wasser trinken! Ich versuche mich jedenfalls dran 1 Woche nur (und genug) Wasser zu trinken. Wie das geklappt hat erfahrt ihr ganz bald!
…backen wir zusammen Pizza! Bei Lets cook together freue ich mich am 10.9. auf eure Lieblingsrezepte!
… zeige ich euch die leckerste schnelle Sommerpasta-Pfanne (mit Garnelen) die es gibt und verrate euch, was Jamie Oliver damit zutun hat.
… wird’s blumig, lecker und einfach wunderschön! Lasst euch überraschen, denn ein paar tolle Gewinne warten auch auf euch!
Wie siehts bei euch aus? Habt ihr dieses Jahr schon Sommerurlaub gemacht? Oder gehts bei euch auch noch weg? 

Klitzekleine Küchentour & 5 Tipps wie ich meine verschönert habe

51 Kommentare
Heute gibt’s wie versprochen eeeendlich meine Küche! Die Küche selbst war beim Einzug schon drinnen – damals zum Glück, denn wir hatten ja schon recht große Ausgaben für alle Möbel, und so mussten wir uns darum nicht kümmern.
Leider gefielen mir aber die Fronten so garnicht. Die schwarzen Fließen auf dem Boden und die weißen an der Wand finde ich wunderbar, aber wer baut dann bitte eine billige Holzoptik ein?
Aber man ist ja nicht umsonst Bloggerin, DIY heißt die Lösung. Fronten Streichen ging leider nicht (kann man ja nicht mehr rückgängig machen beim Auszug), Austauschen war leider auch nicht drinnen. So versuchten wir uns an Klebefolie. Und das ist das Vorher-Nachher-Ergebnis:
Kitchen, Küche, Klebefolie, vorher nacher, DIY
Heute habe ich mal 5 kleine Tipps zusammengefasst, wie ihr aus eurer Küche noch ein bisschen mehr rausholen könnt:

- Mach dir die Küche, wie sie dir gefällt. Das geht so einfach mit Klebefolie! Mittlerweile gibt es im Baumarkt ganz viele Farben und Muster zu kaufen. Ich habe mich für ein mattes Schwarz* von der Firma d-c-fix entschieden, da es so schön zu den weißen Wandfließen und den grauen Bodenfließen passt. Das Anbringen ist zu zweit echt einfach. Tür abschrauben, Folienende abziehen und dann langsam mit dem Schaber die Folie glatt auf die Oberfläche streichen. Der Schaber ist wirklich wichtig, denn mit ihm lassen sich super Luftbläschen rauswischen. Die Enden schön sauber mit dem Cutter abschneiden und dann kann die Tür auch schon wieder angebracht werden. Bisher ist unsere Folie ziemlich gut haften geblieben, Spritzer und Fettfinger kann man mit Spüli abwischen und auch das Schrank in Herdnähe (Wasserdampfgefahr) ist mackenfrei gebleiben!

- Dekoriert eure Küche ein bisschen liebevoll! Zum Beispiel mit große Gläser für Mehl, Zucker, Müsli, Süßkram & Co. Mit euren schönsten Tortenplatten und Vasen! Ja ich lieeeebe das! So sieht man jederzeit wie viel der Zutaten noch da sind und es sieht einfach irgendwie toll aus. Ich bin gerne von Zucker, Mehl & Co umgeben ;) Schön sind auch die großen Mason Jar Gläser, die ich zum Beispiel hier entdeckt habe.
Kitchen Küche Klebefolie vorher nacher DIY
Kitchen Küche Klebefolie vorher nacher DIY- Seid kreativ: eine Etagere als Obstständer! Lange habe ich nach einem hübschen Obstkorb gesucht. Dann verliebte ich mich in die weiße Holzetagere und was soll ich sagen? Hier passt alles rein, man hat jederzeit den Überblick und trotzdem ist es nicht zu wuchtig!

- Bringt ein bisschen Leben in die Küche. Ich könnte mir meine Küche nie ohne die kleinen Kräutertöpf, frischen Basilikum oder auch meinen kleinen Kaktus auf dem Küchenboard vorstellen. 
Kitchen Küche Klebefolie vorher nacher DIY, kitchen aid apfelgrün
Kitchen Küche Klebefolie vorher nacher DIY, kitchen aid apfelgrün - Schafft freie Flächen indem ihr "unsichtbaren" Platz nutzt! Auch wenn ihr vieeel Geschirr/Gerätschaften etc. habt, versucht euch ein paar Arbeitsflächen kompett freizuhalten. So sieht die Küche gleich aufgeräumter aus und man kann auch schöner drin arbeiten, als wenn man ständig noch Schüsselchen/Tellerchen hin und her schieben muss. Ich habe mir in der Küche 4 Sideboard anbringen lassen, auf denen alle Kräuter, Öle, ein paar Gerätschaften und eben auch meine großen Vorratsgläser gelagert werden. Die Schränke sind sowieso voll, und alles was dort nicht Platz hatte (Backzeug / Förmchen / Teevorräte etc.), wird außerdem in großen Ikea-Kisten auf den Küchenschränken gelagert.
Und nun bin ich gespannt was ihr zum Vorher-Nacher-Verwandlung sagt :D Und verratet mir doch auch mal, wie eure Küche denn aussieht!
*Amazon Affilate Link