Kürbis-Linsen-Bällchen #PumpkinBoom

Kürbis-Linsen-Bällchen

Yay, es ist Kürbiszeit und deshalb wird es Zeit für ein neues Blogger Boom-Event genau zum Thema Kürbis.
Kürbisrezepte gibt es ja auf dem Blog schon eine Menge: Kürbis-Orangen-Kuchen, Kürbis-Auberginen-Eintopf, Kürbis-Linsen-Lassagne, Kürbis-Flammenkuchen, Kürbis-Erbsen-Curry, Kürbis-Quesadilla & viele Kürbissuppenvariationen. Aber für das Blogger Event wollte ich was neues ausprobieren, denn meine lieben Bloggerkolleg*innen haben sich auch sehr kreative Rezepte überlegt.
Hier gibt es heute Kürbis-Linsen-Bällchen, die ihr super zum Salat oder einfach mit einem leckeren Jogurtdressing essen könnt.
Kürbis-Linsen-Bällchen
Zutaten:
300 gr Hokkaido Kürbis
200 gr rote Linsen
2 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 EL Kichererbsenmehl
Salz, Pfeffer, Koriander, Curry, Olivenöl

Hokkaido habe ich im Ofen für 30 Min gar backen lassen.
Rote Linsen in Wasser für ca 10 Minuten weichkochen und dann abgießen. Gut abtropfen lassen.
Kürbis und Linsen miteinander vermixen (nicht zu lange, es soll ein zähres Mus entstehen).
Schalotten und Knoblauch in etwas Öl andünsten. Ebenfalls zur Kürbismasse geben.
Kichererbsenmehl untermixen.
Mit Salz, Pfeffer, Koriander und Currypulver abschmecken.
Mit den Händen kleine Bällchen formen. Wenn euch der Teig zu flüssig ist, dann könnt ihr noch etwas Mehl dazugeben.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen goldgelb anbraten lassen. 

Für den Schnellen Dipp nehmt ihr:
250 gr Griechischer Jogurt (oder Pflanzenjogurt)
1 TL Tahini (Sesampaste)
Saft 1/2 Zitrone
gehackte Petersilie und Minze
Salz, Pfeffer
Alle Zutaten miteinander vermischen - fertig.
Kürbis-Linsen-Bällchen

Aber ein  #PumpkinBoom  wäre ja langweilig, wenn sich hier nicht ganz viele tolle Rezepte zusammenfinden würden.  Deswegen: Klickt euch unbedingt durch die Leckereien meiner Blogger-Kolleg*innen:
Nom Noms food Veganes Kürbis Chili sin Carne | Veganes Chili con Carne mit Kürbis
Kochhelden Kürbis-Chili-Ketchup
Küchenchaotin Kürbis Mac n Cheese
Bake to the roots Kürbis Cheesecake Pie
herztopf Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube
Louibakery Kürbis-Cheesecake-Schnitten mit Streuseln
Madame Dessert Süße Kürbispasteten – Rezept für Harry Potter Pumpkin Pasties
Zimtblume Kürbiskuchen
Möhreneck Kürbis-Kartoffel-Püree mit gebratenen Auberginen
Zimtkeks und Apfeltarte Kürbis Cheesecake mit Salzkaramell
Feiertaeglich Kürbis-Zupfbrot mit Rosmarin und Walnüssen
Jankes*Soulfood Cremiges Kürbisrisotto mit Bergkäse & Feigen
was eigenes Kürbis-Wirsing-Auflauf mit Hack
moey’s kitchen Hasselback Butternut Kürbis mit Honig und Mandeln
S-KücheKürbis Focaccia mit Zwiebeln, Kapern, oder Trauben
Der Kuchenbäcker Kürbis Waffeln mit gebrannten Kürbiskernen

Kürbis-Linsen-Bällchen

Kommentare :

  1. Oooh Ina, deine Kürbis Bällchen sehen mega lecker aus! LG, Angelina

    AntwortenLöschen
  2. Woaaaah wie lecker die aussehen, zum Anbeißen! Was für ein mega tolles Blogevent, da muss ich unbedingt durch die Rezepte stöbern!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hi! Kann man auch normales Weizenmehl nehmen? Ich habe kein Kichererbsenmehl bzw nutze es sonst nie. Danke und Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar normales mehl geht auch (oder auch semmelbrösel) - hier brauchst du dann aber vielleicht etwas mehr als angegeben, da Kichererbsenmehl doch mehr Feuchtigkeit speichert als normales mehr. Einfach ausprobieren. Der kürbisteig sollte noch leicht matschig sein, sich aber mit befeuchteten händen formen lassen :)

      Löschen
  4. Linsenbällchen kenne und liebe ich sehr - mit Kürbis kann ich sie mir deshalb gut vorstellen. Tolle Idee, liebe Ina ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ina,
    die Bällchen auf einem Blattsalat - klingt nach einem perfekten Herbst-Lunch.

    VG
    Loui

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare