{Lets cook together} Kartoffel mal anders: Süßkartoffel-Falafel

Yay, heute kochen wir wieder zusammen! Heute gehts um die Kartoffel! Uns Deutschen wird ja gerne mal nachgesagt, dass wir "deutsche Kartoffeln" sind. Woher das kommt? Im Ausland sind wir wohl dafür bekannt, dass wir gerne und vorallem viel Kartoffeln essen. Ich für meinen Teil mag Kartoffeln total, esse sie jetzt nicht soooo oft, aber wesentlich lieber als zum Beispiel Nudeln. Pro Jahr isst jeder Deutscher wohl im Durchschnitt 57 Kilo. Nur in China, Indien, Russland, Ukraine und in den USA isst man noch mehr (letztere wahrscheinlich eher in Form von Pommes).
Egal ob Ofensüßkartoffeln, Kartoffel-Lauch-Suppe, Kartoffelpuffer mit Lachs, Kartoffelsalat, Kartoffelburger, Kartoffel-Zwiebel-Tarte oder schnelle Wedges - die Kartoffel kann auf jeden Fall mehr als nur eine Pellkartoffel zu sein! Heute suche ich euer liebstes Kartoffelrezept!
Süßkartoffel-Falafel | whatinaloves.com
Bei mir wurde es diesmal etwas, was ich schon lange mal ausprobieren wollte (seit ich es bei Lecker entdeckt habe). Süßkartoffel-Falafel! Bei mir aber: Aus dem Ofen, nicht frittiert und ein bisschen würziger als im Originalrezept! Lecker und auch noch gesund!

Ihr braucht dafür:
2 Süßkartoffeln (ca 400 gr)
400 gr Kichererbsen (Abtropfgewicht)
1 Eigelb
50 gr Mehl
2 EL Paniermehl
etwas kleingehackte Petersilie
1 große Knoblauchzehe
1 TL Salz, etwas Pfeffer, 1/2 TL Koriander, 1-2 Messerspitzen Kreuzkümmel, 1/2 TL Curry
etwas Sesam

Süßkartoffel schälen, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 170 Grad für 30 Minuten backen lassen.
Kichererbsen  und die weichen Süßkartoffeln miteinander vermixen. Gewürze, Petersilie, Mehl, Paniermehl und Eigeld dazugeben und nochmal gut miteinander vermischen.
1/2 Stunde kühlstellen und dann mit den Händen zu kleinen Kugeln formen.
Leicht mit Sesam bestreuen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Ofen auf 170 Grad vorheizen und die Falafel für 30 Minuten backen lassen.

Daz passt ein leckerer Salat mit Gurke und ein Jogurt-Dipp oder ganz klassisch ein bisschen Hummus. Hummus ist übrigens total schnell selbst gemacht.

Für den schnellen Hummus mixe ich folgende Zutaten zusammen:
200 gr Kichererbsen, 60 gr Tahin (Sesampaste), 1 EL Zitronensaft, 50 ml Wasser, 50 ml Olivenöl, 1/2 Knoblauchzehe, gepresst, 1 Messerspitze Kreuzkümmel, gemahlen, etwas Salz 
Süßkartoffel-Falafel | whatinaloves.com
Nun bin ich ganz gespannt, was euer Lieblingskartoffelrezept ist

Lets cook together - Tragt euch ein!

Eine kurze Erklärhilfe zum Listeneintragevorgang:
- Bei "Link Titel" kommt euer Name/Blogname rein 
- Ä, Ö und Ü schreibt ihr am besten in ae, oe und ue ;) 
- Bei "URL" gebt ihr den Link zu eurem Rezepte-Post  (nicht nur den Link zu eurem Blog!!) an 
- Eure Emailadresse wird auch benötigt, wird aber nirgendwo öffentlich erscheinen. 
Wenn ihr nach dem Absenden "F5" drückt wird euer Eintrag unten in der Liste erscheinen  ;)
Los gehts:

Alle Rezepte sammle ich übrigens auch hier auf Pinterest. Damit wir am Ende eine schöne bunte Bildersammlung haben ;) Auch auf Instagram könnt ihr unter #letscooktogether2016 eure Bilder zur Sammlung hinzufügen ♥.

Und nächsten Monat haben wir schon November! Wir brauchen Pasta! Eure Lieblingspasta. Selbstgemacht, gekauft, gefüllt, überbacken, fertig in 5 Minuten oder schick für ein tolles Dinner gepimpt, in süß oder deftig! Alles ist wie immer erlaubt, nur lecker muss es sein. Ich freu mich auf eure Rezepte am 10.11.!

Kommentare :

  1. Guten Morgen liebe Ina,
    Falafel aus Süßkartoffel hört sich aber sehr gut an! Ich liebe Rezepte dieser Art mit Kreuzkümmel und Curry. Genau das richtige, um die Süßkartoffeln in meinem Küchenschrank zu verarbeiten :-)
    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
  2. Schon beim Titel dachte ich mir: Wie genial!
    Sicher ein tolles Rezept, ich guck die Süßkartoffeln im Supermarkt
    jedesmal an! Ich glaub ich probier das mal aus! :))

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Süßkartoffeln ja auch total, aber am allerbesten sind die lila Süßkartoffeln. Die musst du unbedingt mal ausprobieren, so gut!!!! ;o)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, dass das sehr gut aussieht. *-* Ich möchte das auch mal probieren aber eine Frage hätte ich. Werden die denn außen knusprig oder wie ist die Beschaffenheit, wenn man sie im Ofen macht?

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein so richtig knusprig werden sie nicht da solltest du sie dann doch lieber frittieren ;)
      Im Backofen werden sie natürlich auch hart aber halt nicht so knusprig.

      Löschen
    2. Mhh aber frittieren mag ich sie eben auch nicht. Hach, das ist echt immer etwas schwierig. :) Aber danke ♥

      Löschen
  5. Maaaan immer verpasse ich diese coole Aktionen. Ich muss mir endlich mal aufschreiben, was es für regelmäßige Bloggeraktionen gibt, damit ich mitmachen kann :) Ich hab die köstlichen Gnocchi von Jenny entdeckt und bin dann mal hier zu dir gesprungen :)
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich liebe Falaffel! Die Variante mit Süßkartoffel klingt auch richtig lecker! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.